26.11.2021 12:18 |

Nach Springen in Ruka

Kombi: Riiber führt - Österreicher lauern dahinter

Weltcup-Titelverteidiger Jarl-Magnus Riiber hat am Freitag beim Weltcup-Auftakt der Nordischen Kombinierer in Ruka in Finnland das Springen knapp gewonnen. Der Norweger erhielt für einen 140,5-m-Sprung 149,2 Punkte und um 0,3 Zähler mehr als der zweitplatzierte Mario Seidl für 141,0 m.

Der Salzburger geht um 15.10 Uhr damit mit einer Sekunde Rückstand in den 5-km-Langlauf. Johannes Lamparter kam auf 136,5 m und Rang vier, der Doppel-Weltmeister liegt 32 Sekunden zurück.

Sein engerer Tiroler Landsmann und Team-Sprint-Weltmeisterkollege Lukas Greiderer kam auf Platz sieben (137,5/+43 Sek.), Franz-Josef Rehrl bei seinem Wettkampf-Comeback nach im Dezember 2020 erlittenen Kreuzbandriss auf Position 18 (127/+1:57 Min.). Lamparter hatte am Freitag vor Seidl den provisorischen Wertungsdurchgang für sich entschieden.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 04. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)