Di, 25. September 2018

Mit Säge, Pinsel & Co.

10.04.2011 19:20

Um Gottes Lohn packen Helfer bei Sozialprojekten an

Wenn es darum geht, Notleidende tatkräftig zu unterstützen, ist der Verein "Hilfe für Mensch und Natur" sofort zur Stelle. Die 30 Mitglieder aus dem niederösterreichischen Krems arbeiten stets mit vollem Eifer und zudem noch kostenlos an Sozialprojekten mit. Ihr letzter Einsatzort: Der Sterntalerhof im Burgenland.

Unermüdlich sind die Ehrenamtlichen rund um Eduard Diwisch in ganz Österreich für unschuldig in Not geratene Menschen im Einsatz. Im Therapiezentrum Sterntalerhof in Kitzladen gingen die Helfer bereits im vergangenen Jahr einmal tatkräfig ans Werk. Dutzende Bäume und Sträucher wurden gepflanzt.

Jetzt rückte der Verein "Hilfe für Mensch und Natur" erneut mit Säge, Spaten und Pinsel an. "Unsere Zimmerergruppe hat einen Zubau errichtet, in dem Holz gelagert werden kann. Der Stall wurde neu gestrichen und noch einiges mehr erledigt", erklärte Diwisch. Im Juni wollen die Helfer wiederkommen.

Unterstützung bei der Gartenarbeit wurde auch dem Kinderhaus in St. Pölten zugesagt. "Und auf dem Kinderbauernhof in Eschenau werden wir einen Weidezaun für die Pferde errichten", kündigte der Obmann an. Wer den Verein finanziell unterstützen will, kann spenden: Raiffeisenbank Krems, BLZ 32397, Kontonummer 5165. Auch neue Mitglieder sind willkommen.

von Tina Blaukovics und Karl Grammer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.