13.11.2021 10:52 |

In Umfrage auf Platz 1

Preise explodieren: SPÖ legt Entlastungspaket vor

Aufgrund explodierender Preise für Energie, Heizen und Wohnen hat die SPÖ zu einem Teuerungsgipfel geladen, um Vorschläge zur Entlastung zu sammeln. Ein Maßnahmenpaket will Parteichefin Pamela Rendi-Wagner kommende Woche im Parlament einbringen. In einer Umfrage überholt die SPÖ unterdessen erstmals seit 2017 die ÖVP.

Die Debatte und der Beschluss des Budgets sowie die Aufhebung der Immunität von Klubobmann Sebastian Kurz (ÖVP) – das steht kommende Woche auf der Agenda der dreitägigen Sitzung des Nationalrats. SPÖ-Chefin Rendi-Wagner will diese Gelegenheit nutzen, um ein Maßnahmenpaket zur Entlastung einzubringen. Grund dafür sind die explodierenden Preise für Energie, Heizen und Wohnen.

Um Vorschläge für dieses Paket einzuholen, hat Rendi-Wagner am Freitag zu einem Teuerungsgipfel geladen. Daran teilgenommen haben unter anderen Arbeiterkammer-Präsidentin Renate Anderl, ÖGB-Präsident Wolfgang Katzian, Pensionistenverbands-Präsident Peter Kostelka und Volkshilfe-Direktor Erich Fenninger. Angesprochen auf die Finanzierung einer Teuerungsbremse, wie sie Rendi-Wagner vorschwebt, sagte die Parteichefin, Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) verdiene ja an der Inflation.

SPÖ in neuer Umfrage erstmals seit 2017 vor ÖVP
Spannend: Die SPÖ hat laut einer Umfrage von Unique Research für „Heute“ wieder die Führung in der Wählergunst übernommen. Die Volkspartei fällt auf 24 Prozent zurück und rangiert damit erstmals seit 2017 hinter den Sozialdemokraten, die auf 25 Prozent kommen. FPÖ, Grüne und NEOS kommen auf 18, 13 und 11 Prozent zu liegen.

 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)