12.11.2021 10:35 |

Cluster & Probleme

Am Freitag mehr als 900 Neuinfektionen in Kärnten

Alleine von Mittwoch auf Donnerstag wurden in Kärnten 701 neue Coronainfektionen gemeldet. Am Freitag steigt diese Zahl sogar noch höher: Seit Donnerstag, 9 Uhr, wurden 945 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Kärnten registriert. 189 Personen müssen aktuell in den Spitälern behandelt werden, 32 davon intensivmedizinisch. Und die Tendenz steigt weiter. Nicht nur die steigenden Zahlen bereiten Kopfzerbrechen - auch das Contact Tracing, die Teststationen und Labore stehen am Rande des Kollapses. 

„Es kann derzeit bis zu zwei Tage dauern, damit ein einzelner Cluster durch die Contact Tracer aufgearbeitet wird“, sagt Behördensprecher Gerd Kurath. Schuld sei auch eine enorme Verzögerung bei der Auswertung der Tests: „Jeden Tag werden rund 2000 PCR-Abstriche in den Teststraßen des Landes genommen. Daher kann man privat - ohne Symptome - nur noch in Apotheken, Testcontainern und mit Gurgeltests PCR-Tests durchführen.“

Cluster in Freizeit, Haushalt und Schule
Oberste Priorität haben weiterhin Verdachtsfälle und Kontaktpersonen. „Die meisten Cluster entstehen derzeit in den Bereichen Haushalt, Freizeit und Schule.“ Aktuell sind zwölf Klassen und eine Schule geschlossen. Für heute, Freitag, rechnete man am Donnerstag seitens des Landes sogar mit 900 Neuinfektionen. Und der Verdacht hat sich bestätigt: Von Donnerstag auf Freitag, jeweils 9 Uhr, wurden insgesamt 945 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert.

2G in Krankenhäusern
In den Spitälern der Kabeg gilt für Besucher die 2G-Regel. Das bedeutet, dass nur geimpfte oder genesene Personen Patienten besuchen dürfen. Zudem ist beim Aufenthalt im Krankenhaus eine FFP2-Maske zu tragen. Für geplante ambulante Patienten gilt jedoch die 2,5G-Regel. Es werden also geimpfte bzw. genesene Personen sowie ausschließlich ein PCR-Test akzeptiert. Antigen- oder Wohnzimmertests haben für diesen Bereich somit keine Bedeutung mehr. „Notfälle werden selbstverständlich behandelt und sind von der 2,5-G-Regel ausgenommen“, heißt es in einer Aussendung.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Marcel Tratnik
Marcel Tratnik
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)