10.11.2021 10:00 |

Trotz Überweisung

Nicht geimpft: Spital schickte Patienten weg

Er verletzte sich an der Hand, sein Hausarzt schickte ihn für eine Röntgen-Untersuchung in das Halleiner Krankenhaus in Salzburg. Dort verwehrte man dem Tennengauer allerdings den Einlass - weil er nicht gegen das Coronavirus geimpft ist. „Ein Missverständnis zum Start der neuen Zutrittsbestimmungen“, bedauert das Spital.

„Unfassbar.“ „Es reicht.“ Seinem Ärger machte ein Halleiner via Facebook Luft. Was war passiert? Der Mann hatte am Montag von seinem Hausarzt eine Überweisung für ein Röntgen bekommen. Er machte sich prompt zum Halleiner Krankenhaus auf, doch da wurde er weggeschickt. Begründung: Ab sofort würde die 2-G-Regel gelten. Der Tennengauer ist nicht gegen das Corona geimpft und dürfe daher nicht ins Spital.

Der Mann machte sich zornig davon, informierte seinen Hausarzt. Erst nach Interventionen durfte der Halleiner zurück und unter das Röntgengerät.

Das Spital selbst entschuldigt sich und spricht von einem „bedauerlichen Missverständnis“. Es sei der erste Tag mit den neuen Zutrittsregeln gewesen und daher wohl leider in der Hektik passiert, hieß es auf Anfrage der „Krone“.

2-G-Regel gilt nur für Krankenhaus-Besucher
Die letztgültigen Zutrittsbestimmungen in die Spitäler der Landeskliniken (SALK) hat man allen Mitarbeitern am Dienstag per Mail noch einmal geschickt. Diese besagen: In Notfällen dürfen Patienten immer ins Spital, bei geplanten Terminen gilt die 2,5-G-Regel. Für Besucher gelten neben zeitlichen Beschränkungen die 2-G – also geimpft oder genesen.

Nikolaus Klinger
Nikolaus Klinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)