3G bei Familienfeiern

Mücksteins Corona-Appell zu Allerheiligen

Politik
31.10.2021 18:33

Anlässlich des bevorstehenden Allerheiligen-Feiertages hat Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) zu besonderer Vorsicht aufgerufen. „Zu den Feiertagen werden wieder besonders viele Menschen und Familien zusammenkommen. In den Kirchen, Wohnzimmern und Gaststuben sowie auf den Friedhöfen des Landes wird es dabei erwartungsgemäß zu größeren Menschenansammlungen kommen. Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen rufe ich Sie dazu auf, besonders achtsam zu sein und sich bestmöglich vor einer Ansteckung zu schützen“, appellierte Mückstein am Sonntag.

„Tragen Sie, gerade dort wo viele Menschen zusammenkommen, eine FFP2-Maske, halten Sie Abstand und achten Sie darauf, dass auch bei privaten Feiern alle Anwesenden bestmöglich getestet, geimpft und/oder genesen sind. So schützen wir nicht nur uns selbst, sondern auch unsere Liebsten vor den Gefahren einer Corona-Infektion“, empfahl der Minister.

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein ruft beinahe bei jedem öffentlichen Auftritt zum Impfen auf. (Bild: APA/HANS PUNZ)
Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein ruft beinahe bei jedem öffentlichen Auftritt zum Impfen auf.

Gleichzeitig brachte der Politiker all jenen seine Anteilnahme zum Ausdruck, die in den letzten Monaten „gerade auch aufgrund der Corona-Pandemie Angehörige verloren“ hatten. Zu guter Letzt wies Mückstein darauf hin, dass genügend Impfstoff zur Verfügung stehe, „um sich bestmöglich zu schützen“. Ich rufe Sie daher auch anlässlich von Allerheiligen dazu auf: Bitte lassen Sie sich impfen und schützen Sie so sich selbst und vor allem auch Ihre Angehörigen vor einer schweren Erkrankung und den tragischen Folgen einer Corona-Infektion", so der Minister weiter.

Infektionszahlen steigen
Nach einer wochenlangen von Virologen als „Seitwärtsbewegung“ bezeichneten Phase der Neuninfektionszahlen sind diese in den vergangenen Tagen stark angestiegen. Am Samstag wurde mit ein Jahreshöchstwert erreicht. In den vergangenen Tagen wurden die Pandemiemaßnahmen in beinahe allen Bundesländern verschärft bzw. ein entsprechendes Vorhaben angekündigt. Mückstein selbst erklärte, dass die beiden Stufen 2 und 3 des Pandemiestufenplans der Regierung zusammengezogen und wohl mit Ende nächster Woche oder Anfang übernächster Woche bereits Stufe 3 gelten würden, sollte die Intensivbetten-Auslastung die 400er-Marke erreichen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele