31.10.2021 18:33 |

3G bei Familienfeiern

Mücksteins Corona-Appell zu Allerheiligen

Anlässlich des bevorstehenden Allerheiligen-Feiertages hat Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) zu besonderer Vorsicht aufgerufen. „Zu den Feiertagen werden wieder besonders viele Menschen und Familien zusammenkommen. In den Kirchen, Wohnzimmern und Gaststuben sowie auf den Friedhöfen des Landes wird es dabei erwartungsgemäß zu größeren Menschenansammlungen kommen. Aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen rufe ich Sie dazu auf, besonders achtsam zu sein und sich bestmöglich vor einer Ansteckung zu schützen“, appellierte Mückstein am Sonntag.

„Tragen Sie, gerade dort wo viele Menschen zusammenkommen, eine FFP2-Maske, halten Sie Abstand und achten Sie darauf, dass auch bei privaten Feiern alle Anwesenden bestmöglich getestet, geimpft und/oder genesen sind. So schützen wir nicht nur uns selbst, sondern auch unsere Liebsten vor den Gefahren einer Corona-Infektion“, empfahl der Minister.

Gleichzeitig brachte der Politiker all jenen seine Anteilnahme zum Ausdruck, die in den letzten Monaten „gerade auch aufgrund der Corona-Pandemie Angehörige verloren“ hatten. Zu guter Letzt wies Mückstein darauf hin, dass genügend Impfstoff zur Verfügung stehe, „um sich bestmöglich zu schützen“. Ich rufe Sie daher auch anlässlich von Allerheiligen dazu auf: Bitte lassen Sie sich impfen und schützen Sie so sich selbst und vor allem auch Ihre Angehörigen vor einer schweren Erkrankung und den tragischen Folgen einer Corona-Infektion", so der Minister weiter.

Infektionszahlen steigen
Nach einer wochenlangen von Virologen als „Seitwärtsbewegung“ bezeichneten Phase der Neuninfektionszahlen sind diese in den vergangenen Tagen stark angestiegen. Am Samstag wurde mit ein Jahreshöchstwert erreicht. In den vergangenen Tagen wurden die Pandemiemaßnahmen in beinahe allen Bundesländern verschärft bzw. ein entsprechendes Vorhaben angekündigt. Mückstein selbst erklärte, dass die beiden Stufen 2 und 3 des Pandemiestufenplans der Regierung zusammengezogen und wohl mit Ende nächster Woche oder Anfang übernächster Woche bereits Stufe 3 gelten würden, sollte die Intensivbetten-Auslastung die 400er-Marke erreichen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)