31.10.2021 07:51 |

Unfall im Zillertal

Kletterer verließen die Kräfte - ins Seil gestürzt

Folgenschwerer Alpinunfall am Samstagnachmittag im Tiroler Zillertal: Ein 44-jähriger Kletterer stürzte in Schwendau mehrere Meter ins Seil und zog sich dabei eine erhebliche Verletzung zu. Der Deutsche musste von der Bergrettung geborgen werden.

Der 44-Jährige durchstieg zusammen mit einem Begleiter (47) den Klettersteig „Pfeilspitzwand“, als ihn kurz vor dem Ausstieg die Kräfte verließen. „Der Mann konnte sich nicht mehr halten und stürzte daraufhin rund drei Meter in das Klettersteigset ab“, heißt es vonseiten der Polizei.

Kein Weiterkommen
Der Deutsche zog sich dabei eine Sprunggelenksverletzung zu. Ihm war es unmöglich, weiter aufzusteigen, sodass sein Kollege einen Notruf absetzte.

Der Kletterer wurde schließlich von der Bergrettung geborgen und sicher ins Tal gebracht.

Hubert Rauth
Hubert Rauth
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-0° / 2°
Schneefall
-2° / 1°
Schneefall
-3° / 0°
starker Schneefall
-1° / 2°
Schneefall
-4° / 2°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)