27.10.2021 11:27 |

Vorwurf des Mordes

Nach grausigem Fund von Kinderleiche: Paar in Haft

Nach dem Fund einer skelettierten Kinderleiche und dreier offenbar seit Monaten vernachlässigter Kinder in Houston im US-Bundesstaat Texas hat die Polizei die Kindesmutter und ihren Freund in Haft genommen. Dem Freund werde Mord an dem tot aufgefundenen Kind vorgeworfen, erklärte das örtliche Sheriffbüro. Gegen die Mutter wird wegen Körperverletzung und unterlassener Hilfeleistung ermittelt.

In einer Wohnung in Houston waren am Sonntag die drei offenbar schon vor Monaten von ihren Eltern verlassenen Kinder sowie die skelettierte Leiche gefunden worden.

Die Polizei verdächtigt den 31-jährigen Freund der Mutter, den Achtjährigen bereits im vergangenen Jahr getötet zu haben.

Kinder lebten anscheinend ein Jahr lang mit Leiche des Bruders
Das älteste der Kinder, ein 15-Jähriger, berichtete den Beamten, sein Bruder sei schon seit einem Jahr tot und seine Leiche sei die ganze Zeit im Raum neben seinem eigenen Zimmer gelegen. Die Polizei geht davon aus, dass die Kinder seit Monaten allein in der Wohnung hausten. Offenbar waren sie durch Nachbarn mit Essen versorgt worden.

Anzeichen von Unterernährung
Der Älteste habe versucht, sich um seine sieben und zehn Jahre alten Geschwister zu kümmern. Sie hätten jedoch Anzeichen von Unterernährung sowie körperliche Verletzungen aufgewiesen, sagte Sheriff Ed Gonzalez. Alle drei Kinder kamen in die Obhut des Jugendamts.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).