07.10.2021 08:33 |

70 Prozent geimpft

Lockerung im Großraum Sydney dank strenger Regeln

Erleichterung im australischen Bundesstaat New South Wales und in der Millionenstadt Sydney: Dort sind mittlerweile 70 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Nun hat die Regionalregierung weitreichende Lockerungen der strikten Corona-Beschränkungen angekündigt...

Schon seit Wochen hatten die Behörden betont, dass die Maßnahmen gelockert würden, sobald eine Impfquote von 70 Prozent erreicht sei. Bei 80 Prozent sollen weitere Regeln aufgehoben werden. Kürzlich war New South Wales an der Ostküste lange Zeit die am schlimmsten von einer Welle an Neuinfektionen heimgesuchte Region des Landes. Ab Montag dürfen erstmals seit 100 Tagen alle vollständig Geimpften wieder in Restaurants essen und ins Fitnessstudio gehen.

Zusammenkommen von Familien und Freunden
Zudem bestätigt Regionalpremier Dominic Perrottet, dass sich nun wieder zehn statt wie bisher fünf Erwachsene in Privathäusern treffen können. Auch Versammlungen von 30 Personen im Freien seien erlaubt. Auch Schulen sollen ab dem 18. Oktober wieder schrittweise ihre Pforten öffnen. „Die Lockerungen werden dazu beitragen, dass Familien und Freunde wieder zusammenkommen“, so Perrottet. 

Kampf bisher erfolgreich
Dank strenger Regeln, geschlossener Außengrenzen und der isolierten Insellage war Australien bislang erfolgreich im Kampf gegen das Virus. Insgesamt sind landesweit bisher 116.000 Fälle bestätigt worden - unter insgesamt 25 Millionen Bewohnern. Rund 1.350 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Hannah Tilly
Hannah Tilly
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).