Am 10. Oktober

Polit-Zweikämpfe um acht Bezirksstädte in OÖ

Bis auf Braunau, Gmunden und Rohrbach ist in den weiteren acht Verwaltungssitzen der Bezirke die Bürgermeisterfrage noch nicht entschieden. In sechs der acht Städte steigt am 10. Oktober sogar die Stichwahl-Premiere.

Seit Einführung der Bürgermeister-Direktwahl 1997 fand in den Bezirkshauptstädten Freistadt, Grieskirchen, Kirchdorf, Perg, Ried und Vöcklabruck noch nie eine Stichwahl statt. Am 10. Oktober wird sich das ändern. Neben diesen Premieren wird auch noch in Schärding und Eferding die Bürgermeisterfrage entschieden.

"Wahl-Verlängerung“
In Freistadt und Ried kommt die „Wahl-Verlängerung“ weniger überraschend. Die Freistädter Stadtchefin Elisabeth Teufer (VP) agierte oft recht eigenwillig, was auch zu Rücktritten in den eigenen Reihen führte. Nun geht’s gegen Christian Gratzl (SP) um „Eingemachte“.

Betrugscausa
In Ried hat die Betrugscausa beim städtischen Energieversorger offensichtlich auch der ÖVP geschadet. Bei seiner ersten Kandidatur muss Spitzenkandidat Bernhard Zwielehner nun gegen Thomas Dim (FP) antreten. Nach nur einem Dreiviertel-Jahr an der Spitze der Stadt Vöcklabruck wackelt der Sessel von Elisabeth Kölblinger (ÖVP). Sie büßte die Hälfte der Stimmen ihres Vorgängers Herbert Brunsteiner ein, und landete mit 34,6 Prozent hinter Peter Schobesberger (SPÖ) auf Rang zwei.

35% verloren
Ebenfalls 35% verlor der Perger Langzeit-Bürgermeister Anton Froschauer (VP), auf den nun das Duell gegen Andreas Köstinger (FP) wartet: „Bei vier Kandidaten ist eine Stichwahl nicht unwahrscheinlich. Allerdings muss ich die Kommunikation verbessern“, will der 58-Jährige nun im Wahlkampf die vielen umgesetzten Projekte und die geringe Arbeitslosenquote in Perg deutlicher betonen.

Neuauflage in Schärding
Zur Neuauflage der Stichwahl kommt’s in Schärding, wo Franz Angerer (VP) auf Günter Streicher (SP) trifft. Alte Bekannte duellieren sich auch in Eferding. Christian Penn (SP) war bis 2009 Pastoralassistent in der Pfarre, dort diente zu der Zeit der jetzige Stadtchef Severin Mair (VP) als Ministrant.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)