GUTEN MORGEN

Ungehaltene Geimpfte | Brexit-Spritkrise

Bereits für den Montag war damit gerechnet worden, dass die Regierung eine der einschneidendsten Maßnahmen in Sachen Corona beschließt. Das blieb einen Tag nach den Wahlen in Oberösterreich und Graz zwar aus, heute dürfte sie aber beim Ministerrat nachgeholt werden: Nur noch mit 3 G, also geimpft, getestet oder genesen, zur Arbeit! Wenn nicht heute, dann, so heißt es, werde diese Vorschrift in den nächsten Tagen erlassen. Und damit einen Proteststurm auslösen? Wenn es nach einer Karmasin-Studie geht, über die wir heute in der „Kronen Zeitung“ berichten, hält eine überwiegende Mehrheit der Geimpften die Impfrate in Österreich für zu niedrig. Als Hauptgrund für die ihrer Ansicht zu niedrige Quote wird neben „bewussten Falschinformationen“ angegeben, dass die Politik zu zaghaft mit Ungeimpften umgeht. „Die größere Gruppe der Geimpften wird zunehmend ungehaltener bezüglich eines laschen Umgangs der Politik mit Impfunwilligen“, urteilt Studienautorin Sophie Karmasin.

Brexit-Spritkrise. Die täglich lauteren Meldungen über die britische Spritkrise finden in den EU-Ländern deutlichen Widerhall. Da dürfte wohl auch ein Quäntchen Schadenfreude eine kleine Rolle spielen. Denn es ist die bisher sichtbarste Folge der selbstgewählten, einseitigen Scheidung der Briten von der EU: Großbritannien geht das Benzin aus, weil nach dem Brexit ausländische Lkw-Fahrer fehlen. Von Tag zu Tag bilden sich an den Tankstellen längere Autoschlangen - doch aus vielen Zapfsäulen fließt kein Sprit mehr. Immer häufiger kommt es zu Auseinandersetzungen, die oft auch gewaltsam enden, immer öfter muss die Polizei einschreiten. Mittlerweile werden schon Rationierungen erwogen. Aber wie hatte es Boris Johnson immer versprochen? Nach dem Brexit wird alles besser. So uneingeschränkt gut anscheinend auch wieder nicht…

Einen schönen Tag!

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)