24.09.2021 06:01 |

Solo-Wahlkampffinale

Baerbock wurde noch einmal laut

Trotz vieler Rückschläge hat die grüne Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock ihre Kampfeslust im deutschen Bundestagswahlkampf nicht verloren. Bei ihrem letzten Soloauftritt in Potsdam ritt sie noch mal lautstark ihre Themen durch. Der Menge hat es gefallen. Wird es reichen?

Vor dem Platz Alter Markt in Potsdam steht ein großer grüner Torbogen: „Das Ziel ist klar“ wird in großen Lettern verkündet. Ja, das Ziel von Annalena Baerbock ist klar. Kanzlerin will sie werden. Vor der Nikolaikirche hält die grüne Spitzenkandidatin ihren letzten Solo-Wahlkampfauftritt vor der Bundestagswahl am Sonntag. Heute marschiert sie noch bei der Klima-Demo in Köln mit, anschließend halten die Grünen ihre Abschlussveranstaltung im Duett ab. Baerbock und ihr Co-Parteichef Robert Habeck in Düsseldorf.

Kräfte gespart hat die 40-Jährige in ihrem Heimatwahlbezirk auch nach sieben Wochen Wahlkampf nicht. Am Abend ging es noch zum letzten Triell mit Armin Laschet und Olaf Scholz. Vor mehreren hundert Besuchern rief sie: „Packen wir es jetzt an? Denn nur ein bisschen können wir uns nicht mehr leisten“, und attackierte dabei noch mal die „langen Versäumnisse der Großen Koalition von Union und SPD“.

Klimaneutral – für die Kinder und Enkelkinder
Das Rad erfand Baerbock in ihrer gut 45-minütigen Rede nicht neu. Die Schlagwörter waren die gleichen: Freiheit, Demokratie, Menschenrechte, Klimaschutz, faire Entlohnung in der Pflege, Mindestlohn-Erhöhung auf mindestens 12 Euro pro Stunde, Ausstieg aus fossiler Energie bis 2030, Umstieg auf erneuerbare Energie.

„Die Zukunft ist erneuerbar“, rief sie der Menge zu, und Deutschland soll wieder der Motor in Europa werden, „der Motor Richtung Klimaneutralität“. Denn die Klimaneutralität sei „die beste Idee für unsere Kinder und unsere Enkelkinder, um diese Welt zu schützen. Weil sie so schön ist.“ Ob die schönen Worte für das Kanzleramt reichen, wird sich am Sonntag weisen.

Clemens Zavarsky
Clemens Zavarsky
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).