In ihrer Freizeit

Teenager sind täglich über fünf Stunden online

Seit 14 Jahren bringt die österreichweit einzigartige Jugend-Medien-Studie des Landes OÖ die aktuellen Trends der 11- bis 18-Jährigen auf den Punkt. Nicht nur durch Corona hat sich der Umgang mit Internet, Smartphone und Computer verändert. Die Jugendlichen kommen im Schnitt auf täglich 5 Stunden „Bildschirmzeit“.

„Die Pandemie hatte Auswirkungen. Trotzdem ist es erfreulich zu sehen, dass die Zeit vor dem Computer für die meisten Jugendlichen die persönlichen Begegnungen nicht ersetzen konnte“, schildert Bildungslandesrätin Christine Haberlander. Obwohl die Jugendlichen im Vorjahr bereits wegen Homeschooling viel Zeit vor dem Bildschirm verbracht haben, wurde auch in der Freizeit fleißig gesurft, gestreamt und gespielt.

Computer feiert Renaissance
Im täglichen Einsatz sind Smartphone (89 Prozent) und Internet (73 Prozent). Zwei Drittel der Jugendlichen dürfen das Smartphone uneingeschränkt nützen. Ohne den „kleinen Computer“ geht es für die meisten 11- bis 18-Jährigen gar nicht mehr. Auch der klassische Computer und der Laptop feierten während Corona eine Art Renaissance. YouTube, Netflix, Instagram, Amazon Prime und Snapchat stehen bei den Jugendlichen besonders weit oben auf der Hitliste.

Zitat Icon

Die durchschnittliche Computerspielzeit der Jugendlichen ist im vergangenen Corona-Jahr auf 84 Minuten angestiegen. Knapp 40 Prozent spielten nun mehr als eine Stunde täglich.

David Pfarrhofer, Institutsvorstand market

Soziale Netzwerke sind ein Muss
Im Durchschnitt schätzen die Teenager ihre tägliche „Bildschirmzeit“ auf mehr als fünf Stunden ein, die Homeschooling-Zeit ist dabei nicht eingerechnet. Besondere Zeitfresser sind Streamingplattformen mit 64 Minuten, Clips im Internet mit 79 Minuten oder Computerspiele mit 84 Minuten im Durchschnitt. Ein Muss ist mittlerweile ein Profil in einem sozialen Netzwerk (83%). Selbst 11- bis 14-Jährige sind dort bereits besonders aktiv.

Auch interessant: Bei der Frage „Wozu benutzen Sie Ihr Smartphone am häufigsten?“ landete die naheliegendste Antwort „zum Telefonieren“ nur auf Platz 5.

Philipp Zimmermann

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 19. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)