21.09.2021 18:17 |

Impfen ohne Termin

Land Kärnten ruft zum Impfen auf

Impfen ohne Termin ist ab Kalenderwoche 39 in der Hartlauer-Filiale in St. Veit möglich. Währenddessen werden Testbusse in Gemeinden mit Ende September eingestellt. Zwei davon werden zu Impfbussen umfunktioniert. Das Motto des Landes - „#JETZTimpfen!“ - wird von Donnerstag bis Samstag wieder am Neuen Platz in Klagenfurt gelebt.

Unter dem Motto „#JETZTimpfen“ ruft das Land Kärnten die Menschen im Land dazu auf, sich selbst, ihr Umfeld und die Gesellschaft durch die Impfung zu schützen. Die Motivationskampagne wurde vorige Woche mit rund 30 Testimonials gestartet, seitdem haben sich noch über 20 weitere Menschen selbst gemeldet, weil sie „#JETZTimpfen“ unterstützen wollen.

Influencer machen sich für Impfung stark
90.000 Personen hat die Kampagne über die teilnehmenden Influencer auf TikTok erreicht. Im Koordinationsgremium des Landes waren heute, Dienstag, vor allem die niederschwelligen Impf- und Testangebote Thema.

Impfangebot in St. Veit ausgeweitet
In der Bezirksstadt St. Veit wird man sich ab Kalenderwoche 39 ohne Termin in der ehemaligen Hartlauer-Filiale in der Innenstadt impfen lassen können. Ein mobiles Impfteam wird von 8 bis 16 Uhr vor Ort sein.

Aus Test- werden Impfbusse
Ende September eingestellt werden laut Koordinationsgremium die drei Testbusse, die derzeit 15 Kärntner Gemeinden anfahren. Zwei von ihnen sollen zu Impfbussen umfunktioniert werden. Gründe dafür sind die steigende Bedeutung von PCR- gegenüber Antigentests, aber auch die geringe Auslastung der Testbusse.

PCR am Vormarsch
Stärker in Richtung PCR-Tests umstrukturieren wird man auch die öffentlichen Testeinrichtungen in den Bezirksstädten. Dort sollen ab 1. Oktober täglich 800 Antigen- und 1.600 PCR-Tests möglich sein. Eine Anmeldung unter https://oesterreich-testet.at/ ist nach wie vor nötig.

„Alles gurgelt“ verschoben
Die Aktion „Alles gurgelt“ hätte in dieser Woche in Kärnten starten sollen, wird jedoch - wie berichtet - erst im Oktober umgesetzt. Grund dafür ist, dass ein Logistikpartner noch etwas Zeit braucht, um für ganz Kärnten anzubieten.

Mindestens 60.000 Impflinge sollen noch folgen
In Kärnten wurden bisher 335.983 erste und 301.214 zweite Teilimpfungen verabreicht. Von der impfbaren Bevölkerung über 12 haben 66,7 Prozent mindestens eine Impfdosis und 62,9 Prozent sind vollimmunisiert. Von der Gesamtbevölkerung haben 59,8 Prozent mindestens eine Teilimpfung erhalten und 56,3 Prozent sind vollimmunisiert. Die 50-Prozent-Marke wurde inzwischen auch bei den 20- bis 29-Jährigen durchbrochen: 51,9 Prozent von ihnen haben mindestens eine Dosis und 47,1 Prozent sind vollimmunisiert. Kärnten will, wie bereits bekanntgegeben, noch mindestens 60.000 Menschen für die Impfung gewinnen.

Auch am Neuen Platz wird mit Vollgas geimpft
Von Donnerstag bis Samstag kommt der Impfbus wieder zum Neuen Platz. Bisher wurde das Angebot sehr gut angenommen: An vier Tagen ließen sich genau 986 Menschen gegen das Coronavirus impfen. 822-mal wurde dabei für den einfachen Piks im Bus Johnson & Johnson gewählt, 164-mal Moderna.

Peter Kleinrath
Peter Kleinrath
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)