09.09.2021 05:59 |

„Krone“-Kommentar

Wie viel Scharia bringen die Taliban?

Mit der Scharia, dem Rechtssystem islamistischer Sehnsüchte, ist das so eine Sache. Erstens gibt es ein Scharia-Zivilrecht und ein Scharia-Strafrecht. Zweitens steht das Wenigste davon im Koran, sondern kommt aus der Überlieferung. Dementsprechend vielfältig ist die Ausprägung der Scharia in jenen muslimischen Ländern, die sie anwenden.

Es wird so manchen überraschen, dass die schärfste, ganz offizielle Anwendung in Saudi-Arabien praktiziert wird, dem Busenfreund der USA. Kunstvoll werden Köpfe abgesäbelt, Peitschenhiebe verabreicht, Hände medizinisch amputiert, und die Frauen haben im öffentlichen Leben keine Rolle.

Ganz anders im Iran: Frauen am Autosteuer seien der Schrecken auf den Straßen, lästern die Männer. Frauen studieren, sind berufstätig, messen sich sogar in sportlichen Wettbewerben (allerdings streng verborgen vor Männern). Der Iran fordert das strenge Kopftuch, und öffentliches Berühren ist verboten.

In den meisten muslimischen Staaten gelten Scharia-Zivil- und -Eherecht bzw. eine Mischform aus der Kolonialzeit. Alkoholverbot hier streng, dort liberal.

Wie werden es die Taliban halten? Welche Strömung wird sich durchsetzen? Afghanistan ist ein archaisches Land mit Stammestraditionen, wo im hintersten Hinterwald auch unter US-Herrschaft die Scharia in schlimmster Form praktiziert wurde. Die Burka wird das Symbol des Landes bleiben.

Kurt Seinitz
Kurt Seinitz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol