21.08.2021 06:00 |

Sussexes sind schuld

Victoria Beckham: Streit um Brooklyns Hochzeit

Die anstehende Hochzeit von Brooklyn Beckham mit Nicola Peltz bringt die Eltern des Bräutigams in spe, Victoria und David Beckham, ziemlich ins Straucheln. Vor der Trauung ihres ältesten Sohnes gibt es nämlich Streit darum, welcher der britischen Royals eingeladen wird. Ob das Rennen Prinz Harry und Herzogin Meghan oder doch Prinz William und Herzogin Kate machen? Die Beckhams sind jedenfalls in der Bredouille.

David und Victoria Beckham planen schon, was das Zeug hält, die Hochzeit ihres ältesten Sohnes Brooklyn mit Schauspielerin Nicola Peltz. Der Termin für die große Hochzeit ist zwar noch nicht fixiert - die Corona-Krise zwang das junge Paar schon im Vorjahr, seine Pläne zu ändern -, doch an der Gästeliste wird im Hause Beckham laut britischer Medien schon ordentlich gefeilt.

Und gerade die bringt Victoria und David aktuell angeblich ordentlich ins Schwitzen. Denn die Beckhams sind eng mit dem britischen Königshaus verbunden, und daher dürfen auch die Royals bei der großen Hochzeit ihres Sohnes mit der US-Milliardärstochter nicht fehlen. Immerhin waren der Ex-Kicker und die Designerin selbst sowohl bei der Traumhochzeit von Prinz William und Herzogin Kate im Jahr 2011 sowie beim Jawort von Prinz Harry mit Herzogin Meghan 2018 zu Gast.

Doch nun grübelt Victoria Beckham laut einer Quelle des Magazins „Closer“ schon seit Wochen über die Frage, ob sie nun Prinz Harry und Herzogin Meghan und auch Prinz William und Herzogin Kate zur Hochzeitsfeier von Brooklyn und Nicola einladen oder sich zwischen den Sussexes und den Cambridges entscheiden soll.

Victoria Beckham wegen Royal-Zwist in der Bredouille
Da das Verhältnis der beiden Brüder aktuell eher als angespannt gilt, eine schwere Entscheidung, wie ein Insider verriet. „Vic macht sich ein bisschen Sorgen, beide Paare einzuladen, und dass alle Aufmerksamkeit auf den zerstrittenen Brüdern liegen wird und nicht auf ihrem Sohn und dessen zukünftiger Frau“, so der Insider.

Und weiter: „Wenn sie keines der Paare einladen, ist es, als würden sie ihnen die kalte Schulter zeigen. Das könnte Victoria und David Probleme bringen, die ein gutes Verhältnis zu beiden Paaren wahren wollen.“

Doch seit die Sussexes mit Baby Archie nach Los Angeles gezogen sind, soll auch die Beziehung zwischen Herzogin Meghan und dem Ex-„Spice Girl“ inniger geworden sein. Ob die Ex-Schauspielerin und ihr Ehemann Prinz Harry etwa den Vorzug erhalten? 

Aber wer weiß: Vielleicht hat das Brautpaar ja doch ein Wörtchen mitzureden und entscheidet am Ende selbst, wer zur Hochzeit kommen wird ...

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol