07.08.2021 08:39 |

Niedrige Quote

Regionale Impfaktionen in Tirol ab 17. August

Die Immunisierung gegen das Coronavirus geht im Sommer ziemlich schleppend voran. Das Land Tirol will diesem Trend - wie berichtet - in Regionen mit niedrigen Impfquoten nun mit einem dezentralen Impfangebot gegensteuern. Startschuss ist am 17. August.

Geimpft wird in der übernächsten Woche im Zeitraum zwischen 17. und 21. August in den Regionen Ötztal, Hinteres Iseltal, Osttiroler Oberland mit Villgratental sowie Tiroler Gailtal, in der Region Untere Schranne und Kaiserwinkl sowie im Oberen Gericht.

„Wir haben gründlich analysiert, in welchen Tiroler Gemeinden die Impfquote noch unter dem Durchschnitt liegt und die Standorte entsprechend ausgewählt. Mit den Impfungen ohne Anmeldungen haben wir bereits vor rund einem Monat eine Hürde für zahlreiche Personen abgebaut. Nun fällt für diese Regionen eine zusätzliche etwaige Hürde - nämlich die Anreise in die Ballungszentren - weg“, erklärt Gesundheits-Landesrätin Annette Leja.

Fakten

  • Region Ötztal:
    Mittelschule Umhausen; Dienstag, 17. August, von 10 bis 20 Uhr für die Bevölkerung von Umhausen, Sölden, Längenfeld, Ötz und Sautens
  • Region Oberstes Gericht:
    Gemeindehaus Pfunds; Mittwoch, 18. August, von 14 bis 20 Uhr für die Bevölkerung von Pfunds, Nauders, Spiss und Tösens
  • Region Untere Schranne und Kaiserwinkl:
    Veranstaltungszentrum Kaiserwinkl, Kössen; Freitag, 20. August, von 10 bis 20 Uhr für die Bevölkerung von Kössen, Schwendt, Walchsee, Rettenschöss und Niederndorferberg (zusätzlich möglich: Kirchdorf und Waidring)
  • Region Osttiroler Oberland mit Villgratental sowie Tiroler Gailtal:
    Kultursaal Heinfels; Freitag und Samstag, 20. und 21. August, von 9 bis 21 Uhr für die Bevölkerung von Sillian, Inner- und Außervillgraten, Ober- und Untertilliach, Kartitsch, Strassen und Abfaltersbach (zusätzlich möglich: Anras)
  • Region Hinteres Iseltal:
    Tauerncenter Matrei in Osttirol; Freitag, 20. August, von 13 bis 17 Uhr Samstag, 21. August, von 8 bis 17 Uhr für die Bevölkerung von Matrei in Osttirol, Virgen und Prägraten (zusätzlich möglich: Kals und Hopfgarten in Defereggen)

Appell an Bevölkerung
„Ich appelliere an alle noch nicht geimpften Personen in Tirol, das Angebot der kostenlosen Coronaimpfung in den nächsten Wochen in Anspruch zu nehmen, denn jede einzelne Impfung ist wichtig, um gut durch den Herbst zu kommen und sich selbst und seine Mitmenschen schützen“, so Leja weiter.

Impfstoff frei wählbar
Die Bürger der jeweiligen Gemeinden würden alle Informationen fristgerecht mittels Postwurf erhalten. Sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen sind möglich. Der Impfstoff kann frei gewählt werden. Impfwillige werden gebeten, ihren gelben Impfpass, die e-Card, einen Lichtbildausweis sowie den vorab ausgefüllten Aufklärungs- und Dokumentationsbogen mitzubringen.

Hubert Rauth
Hubert Rauth
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
8° / 20°
starke Regenschauer
10° / 20°
Regen
6° / 20°
einzelne Regenschauer
10° / 19°
Regen
13° / 19°
leichter Regen