Jedesmal geflüchtet

Mit gestohlenem Moped mehrere Unfälle gebaut

Zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht kam es am Dienstag, 27. Juli, gegen 23:20 Uhr im Gemeindegebiet von Desselbrunn. Ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr dabei mit einem gestohlenen und nicht angemeldeten Moped ohne Kennzeichen auf der B135 im Ortschaftsbereich von Windern Richtung Ortsgebiet Viecht. Zudem hatte er keine Beleuchtung eingeschaltet. Das dazugehörige Kabel war beim Diebstahl durchtrennt worden, weshalb die Beleuchtungseinrichtungen nicht funktionierten.

In die Gegenrichtung fuhr zur selben Zeit ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck. An der Kreuzung kurz vor dem Ortsgebiet Viecht bog dieser nach links ein. Dabei kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Mopedfahrer kam zu Sturz und verletzte sich unbestimmten Grades. Noch bevor der Autofahrer Erste Hilfe leisten konnte, stieg der Bursch auf das schwer beschädigte Moped und raste in Fahrtrichtung Bubenland davon. Bei der Anfahrt zum Unfallsort bemerkte die Streife den bis dorthin flüchtigen Beschuldigten zum Mopeddiebstahl, einen 15-Jährigen aus dem Bezirk Linz-Land, zu Fuß Richtung Schwanenstadt gehen.

Alkoholisiert gefahren
Bei den Ermittlungen konnte der 15-jährige Unfalllenker ausgeforscht werden. Er begab sich wenig später im Beisein seiner Eltern zur Unfallstelle. Wie sich heraus stellte, hatte der des Diebstahls Beschuldigte dem anderen Burschen das Moped für eine „Spritztour“ überlassen. Ein Alkotest bei Letzterem ergab 0,88 Promille. Er wurde ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck eingeliefert. Das Moped hatte er nach dem Unfall auf dem Parkplatz hinter einer Waschanlage in der Nähe abgestellt. Dieses wurde sichergestellt.

Schon davor Unfall gebaut
Schon einige Stunden zuvor passierte mit demselben Moped ein Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Desselbrunn. Dabei fuhr der Bursch aus Linz-Land mit einem 14-Jährigen aus dem Bezirk Vöcklabruck am Sozius auf der Fallholzer Gemeindestraße aus Richtung Winden kommend Richtung Fallholz. In einer Rechtskurve geriet er aufs Bankett, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und stürzte in eine Hecke. Die Bewohner des Hauses leisteten Erste Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Noch bevor diese am Unfallort eintrafen, flüchtete der 15-Jährige mit leichten Verletzungen.

Freund zurück gelassen
Den 14-Jährigen ließ er dort zurück. Im Zuge der Erhebungen zu diesem Unfall klärten die Beamten den Mopeddiebstahl, der sich zwischen 23. Juli 2021 und 26. Juli 2021 im Gemeindegebiet von Attnang-Puchheim ereignet hatte. Demnach werden der Bursch aus Linz-Land und der 14-Jährige beschuldigt diesen begangen zu haben. Der Leichtverletzte wurde nach seiner Einvernahme in seine Wohneinrichtung zurückgebracht, von wo er als abgängig gemeldet war. Dabei stellte sich heraus, dass auch noch der Diebstahl eines Mopedhelmes auf die Kappe des Jugendlichen gehen dürfte. Anzeigen folgen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol