03.07.2021 19:31 |

Schotter & Bodenwelle

Zwei Flugrettungseinsätze nach Fahrradunfällen

Am Samstag kam es in Kärnten zu gleich zwei schweren Radunfällen. Bei beiden waren die Flugretter gefordert.

Talwärts war ein 55-Jähriger mit seinem Mountainbike auf der Luscha-Straße in Globasnitz unterwegs, als bergwärts ein Ehepaar radelte. Der 55-Jährige erschrak dadurch in einer unübersichtlichen Kurve und bremste stark, woraufhin das Heck des Rades am Schotter ausbrach und der Radfahrer aus dem Bezirk Klagenfurt-Land stürzte.  Das C11-Team flog ihn ins UKH nach Klagenfurt.

Ein Deutscher (37) fuhr mit seinem Rennrad auf der Plöckenpass-Straße talwärts und stürzte wegen einer Bodenwelle. Ein nachfolgender Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß gegen das am Boden liegende Rennrad. Dabei stürzte auch der zweite Hobbysportler. Beide Radfahrer wurden verletzt und vom RK1-Team ins Krankenhaus Lienz geflogen.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol