03.07.2021 12:03 |

Rührendes Wiedersehen

Bayer traf in Wien seine Lebensretter wieder

Nach mehr als eineinhalb Jahren hat es am Freitag in Wien ein rührendes Wiedersehen gegeben. Ein Pensionist aus Bayern traf in der Rossauer Kaserne auf jene beiden Männer, die ihm einst sein Leben retteten. Der Urlauber war im November 2019 bei einem Wien-Besuch in der U-Bahn-Station plötzlich zusammengebrochen. Die Beamten konnten ihn bis zum Eintreffen der Rettung reanimieren.

Der Urlaub des Ehepaares aus Bayern hatte einen überaus dramatischen Verlauf genommen. Der 68-Jährige war mit seiner Ehefrau am 2. November 2019 gerade bei der U-Bahn-Station Karlsplatz unterwegs, als er plötzlich zusammenbrach. „Zwei Polizisten der Landesverkehrsabteilung Wien, die aufgrund einer Versammlung in der Nähe waren, hörten über Funk die Alarmierung und eilten sofort zur Hilfe“, berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst am Samstag.

Herzdruckmassage, Defi-Einsatz
Umgehend begannen die beiden Revierinspektoren Lukas H. und Mathias P. mit einer Herzdruckmassage und setzten den Defibrillator ein. Ihnen gelang es, den 68-Jährigen zu stabilisieren, wenig später trafen bereits die Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung ein, die die weitere Versorgung übernahmen und den Mann ins Krankenhaus einlieferten.

Zitat Icon

Dank des raschen Einschreitens der Polizisten ist Heinz wohlauf und kann weitere glückliche Jahre mit seiner geliebten Frau verbringen.

Polizeisprecher Daniel Fürst

Persönliches Treffen mit den Lebensrettern
Fast zwei Jahre nach dem dramatischen Vorfall wollte es sich das Paar, das erneut nach Wien gereist war, nicht nehmen lassen, die beiden Lebensretter persönlich zu treffen und ihnen zu danken. Am Freitag kam es schließlich zum Wiedersehen. Die Freude sei den Beteiligten ins Gesicht geschrieben gewesen. „Dank des raschen Einschreitens der Polizisten ist Heinz wohlauf und kann weitere glückliche Jahre mit seiner geliebten Frau verbringen“, so Fürst.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter