21.06.2021 06:00 |

EM in Pandemiezeiten

Jubelnde Fans: Was beim Public Viewing erlaubt ist

Streng genommen darf beim Fußballschauen nicht einmal aufgesprungen und gejubelt werden: Wir haben bei der Polizei nachgefragt.

Oberstleutnant Markus Tilli vom Stadtpolizeikommando Klagenfurt kennt sich bei Großveranstaltungen bestens aus. Beim letzten Österreich-Spiel mussten seine Kollegen eingreifen: Zwischen mehreren Fans kam es zu einem Streit, die Besucher waren alkoholisiert und aggressiv.

Zitat Icon

Es gelten die gleichen Regeln wie in der Gastronomie.

Markus Tilli, Stadtpolizeikommando Klagenfurt

Streitereien und Gewalt haben beim Public Viewing freilich nichts zu suchen. Doch was geht eigentlich? „Es gelten die gleichen Regeln wie in der Gastronomie. Ich betrete das Areal, zeige meinen 3-G-Nachweis, registriere mich am Tisch, sehe mir das Spiel im Sitzen an, konsumiere Getränke an meinem Platz – und dann verlasse ich das Areal geordnet. Von meinem Platz aufstehen darf ich eigentlich nur, um aufs WC zu gehen – das geht ohne Maske, denn es ist ja ein Freiluft-Event.“

„Haben einen Ermessensspielraum“
Dass das natürlich nicht immer so abläuft, ist Tilli bewusst: „Es ist schwer, einem Fan zu erklären, er muss sitzen bleiben! Wir haben da einen Ermessensspielraum. Etwa wenn die Bundeshymne gespielt wird. Bei einem Tor jubeln alle, springen auf, umarmen sich. Das wird geduldet.“

Aber Achtung! Umarmen dürfen Zuschauer genau genommen nur jene, die mit ihnen am Tisch sitzen, sie gelten als Gruppe. „Was nicht geht: Herumgehen, mit anderen tanzen, sich zu einem fremden Tisch setzen - dazu müsste ich mich erst bei meinem Tisch abmelden und mich am neuen Tisch registrieren.“ Tilli: „Es ist tatsächlich ziemlich kompliziert.“

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol