20.06.2021 13:42 |

Industrie lädt ein

Kurz trifft Drosten und Schäuble in Deutschland

Auf Einladung des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI) reist Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) am Dienstag nach Berlin, wo er sich in Gesprächen dem wirtschaftlichen Aufschwung, Migration, Türkei, Russland sowie anderen aktuellen Fragen widmen möchte. Noch im Vorfeld findet eine Videokonferenz mit der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel statt.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

In den Beratungen mit Merkel sollen vor allem Abstimmungen der wichtigen Themen des Ende der Woche anstehenden EU-Gipfels erfolgen, wie das Bundeskanzleramt am Sonntag bekanntgab.

Treffen mit deutschen Firmenchefs und Drosten
Am Dienstag reist der Bundeskanzler dann auf Einladung des Bundesverbands des BDI in die deutsche Hauptstadt, um beim Tag der Industrie zu sprechen. Beim BDI werden unter anderem auch der bayerische Ministerpräsident Markus Söder oder FDP-Chef Christian Lindner auftreten. Am Rande der Tagung sind Treffen mit Firmenchefs geplant, wie mit der CEO von ThyssenKrupp, Martina Merz, oder dem CEO von BASF, Martin Brudermüller.

Darüber hinaus besucht der Bundeskanzler die Charité und trifft dort den bekannten Virologen Christian Drosten. Weiters steht ein Arbeitsgespräch mit dem Bundestags-Präsidenten, Wolfgang Schäuble (CDU), auf dem Programm.

Kurz: „Deutschland wichtiger Nachbar und Partner“
Kurz betonte im Vorfeld der Reise, „Deutschland ist ein wichtiger Nachbar und Partner für uns. Gerade die wirtschaftlichen Beziehungen sind sehr eng, Deutschland ist mit Abstand unser wichtigster Handelspartner“. Daher freue er sich über die Einladung des BDI nach Berlin und weitere Gespräche wie mit Merkel, Drosten oder Schäuble.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)