10.06.2021 07:00 |

Betrifft Salzburg

Schwarze Eminenz

Salzburg-„Krone“-Chefredakteur Claus Pándi in seinem Kommentar über die schwarze Eminenz. 

Kritik an der Regierung in Wien äußert Landeshauptmann Wilfried Haslauer, wenn überhaupt, nur sehr dezent. Wenn Haslauer doch einmal seine Stimme gegen Wien erhebt, nennt er weder eine Partei, schon gar nicht seine eigene, noch Namen einzelner Minister, schon gar nicht den des Kanzlers. Es heißt dann bloß: „Der Bund“.

Zuletzt hat Haslauer „den Bund“ für den Murks mit dem „Grünen Pass“ getadelt. Die Aktion sei „total daneben gegangen“, lautet Haslauers Urteil. Das ist in der präsidialen Sprache des Landeshauptmanns der fast härtest mögliche Tadel für die Managementqualitäten der türkis-grünen Koalition.

Das muss oder sollte bei Haslauers Wiener Parteifreunden als Warnung verstanden werden. Bundeskanzler Sebastian Kurz hat sich zwar ein Durchgriffsrecht in der (alten und neuen) ÖVP verschafft, aber das ist längst nicht mehr so robust wie noch zu Beginn seiner Amtszeit.

Haslauer zählt zu den wenigen Persönlichkeiten, vor denen der Kanzler Respekt hat. Nur Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner fürchtet Kurz noch mehr.

Als schwarze Eminenz ist der bürgerliche Salzburger die vielleicht einzige Autorität, die die Jungtürkisen mit väterlicher Güte bei einem Übermaß an politischem Schabernack in die Schranken weisen könnte. Nicht wenige in der ÖVP setzen da große Hoffnungen auf Wilfried Haslauer. Die Parole „Hauptsache, die Sozialisten sind nicht am Ruder“ wird für einen nachhaltigen Erfolg jedenfalls zu wenig sein.

Claus Pándi
Claus Pándi
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol