04.06.2021 11:02 |

Konzern ermittelt

Fujifilm offenbar Opfer von Ransomware-Attacke

Der japanische Technologiekonzern Fujifilm ist offenbar das nächste prominente Opfer einer Ransomware-Attacke. Das Unternehmen teilte mit, die „Möglichkeit eines Ransomware-Angriffs“ zu untersuchen, räumte zugleich aber ein, den „Umfang und das Ausmaß des Problems“ noch zu ermitteln.

Die Firma führe „derzeit eine Untersuchung über einen möglichen unbefugten Zugriff auf ihre Server von außerhalb des Unternehmens durch“, hieß es in einer Erklärung vom Mittwoch. „Im Rahmen dieser Untersuchung wurde das Netzwerk teilweise heruntergefahren und von der externen Korrespondenz getrennt“, erklärte Fujifilm weiter und betonte, dass es „alle betroffenen Systeme in Abstimmung mit unseren verschiedenen globalen Einheiten“ gesperrt habe.

Wie die US-Website „Bleeping Computer“ unter Berufung auf den IT-Sicherheitsspezialisten Advanced Intel berichtet, dürfte dem Vorfall eine Infektion mit dem Banking-Trojaner Qbot vorausgegangen sein. Dessen Betreiber seien dafür bekannt, mit Ransomware-Banden zusammenzuarbeiten, um größere Angriffe durchzuführen, hieß es.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol