28.05.2021 14:22 |

Untersuchungen in Köln

Missbrauchsvorwürfe: Papst entsendet Delegation

Dramatische Wende in der Krise um Kardinal Rainer Maria Woelki und das Erzbistum Köln: Papst Franziskus reagiert auf Vorwürfe der Vertuschung von sexuellem Missbrauch und entsendet die Bischöfe von Stockholm und Rotterdam zu einer offiziellen Überprüfung in die Stadt am Rhein. Kontrolleure sollen „im Laufe der ersten Junihälfte“ die „komplexe pastorale Situation“ überprüfen.

Die Bischöfe von Stockholm und Rotterdam, Kardinal Anders Aborelius und Johannes von den Hende, sollen sich in der ersten Junihälfte ein Bild von der Situation in der Diözese verschaffen.

Man werde die „komplexe pastorale Situation“ im Erzbistum untersuchen, hieß es in einem Schreiben im 28. Mai.

Die Kontrolleure sollen auch mögliche Fehler von Kardinal Rainer Maria Woelki und weiteren Kirchenvertretern im Umgang mit Missbrauchsfällen untersuchen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).