Rotkreuz-Urgestein:

„Ich war immer bekannt als das lebendige Navi“

Wahnsinn! Seit unglaublichen 60…Jahren engagiert sich Hilde Gumpoldsberger (80) aus Eferding freiwillig beim Roten Kreuz. Was man in so vielen Jahren im Rettungsdienst erlebt und warum sie den Spitznamen „das lebendige Navi“ verpasst bekam, erzählt die rüstige Pensionistin im Interview mit der „OÖ-Krone“.

„OÖ Krone“: 60 Jahre – eine lange Zeit. Wie hat das angefangen?

Hilde Gumpoldsberger:Ich bin einfach mit dem Helfersyndrom geboren. Als mein Papa vom Krieg heimgekommen ist, war ich sieben Jahre alt. Wenn meine Mama keine Zeit hatte, hab’ ich seine Wunden verbunden. Später hab’ ich im Spital gearbeitet, da musste ich aber wegen einer Krankheit aufhören. Aber ich wollte helfen und hab’ mit 20 beim Roten Kreuz begonnen.

Was haben Sie da erlebt?

Ich bin eine Vorreiterin für die Hauskrankenpflege. Damals hab’ ich um Verbandsmaterial gebeten und bei den Ärzten um Erlaubnis gefragt. Dann bin ich zu Kranken gefahren und hab’ sie daheim verbunden oder gepflegt. Außerdem war ich 50 Jahre im Rettungsdienst aktiv.

Es gibt bestimmt nicht vieles, was Sie nicht schon gesehen haben.

In dieser langen Zeit erlebt man sehr viel. Was glauben Sie, wie viele Dankesschreiben ich daheim hab’? Früher hat mich oft das Team vom Rettungshubschrauber angerufen, weil ich mich überall ausgekannt und sie eingewiesen hab’. Die haben mir den Spitznamen ,das lebendige Navi‘ gegeben. Heute bin ich immer noch aktiv im Generationencafé, im Besuchsdienst und beim Blutspenden. Mit Corona ist das nur aktuell leider alles ein bisschen schwierig geworden.

Man hört, wie sehr Sie das Helfen lieben. Da wird noch lange nicht Schluss sein?

Solange ich so fit bin wie jetzt noch, werde ich mich natürlich weiter engagieren.

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol