14.05.2021 06:00 |

Kreisky, Strasser etc.

Politiker vor Gericht: Eine lange Liste

Ein angeklagter Kanzler wäre ein Novum, vor Gericht landeten jedoch schon zahlreiche ehemalige Politiker. Es trifft alle Parteien, vom bis heute schillerndsten SPÖ-Kanzler Bruno Kreisky über Ex-ÖVP-Innenminister Ernst Strasser bis zur einstigen orangen Kärntner Politspitze.

Ex-Kanzler Bruno Kreisky (er zog sich 1983 aus der Politik zurück) wurde 1989 zu einer Geldstrafe verurteilt, weil er Simon Wiesenthal als Nazi-Kollaborateur verunglimpft hatte.

Blecha erhielt neun Monate bedingte Haft
In der Noricum-Affäre rund um illegale Waffenexporte der Voest landeten Kreiskys Nachfolger Fred Sinowatz, Ex-Innenminister Karl Blecha sowie der frühere Außenminister Leopold Gratz vor Gericht. Blecha erhielt neun Monate bedingte Haft, Gratz musste in der Lucona-Affäre wegen falscher Zeugenaussage Strafe zahlen, auch Sinowatz wurde wegen falscher Zeugenaussage belangt (in einem Ehrenbeleidigungsprozess gegen den Journalisten Alfred Worm).

Westenthaler wurde gleich zweimal verurteilt
Ex-FPÖ- und später BZÖ-Politiker Peter Westenthaler wurde gleich zweimal verurteilt: 2009 wegen Falschaussage im Prozess um die Prügelaffäre am Wahlabend 2006. Und 2017 wegen schweren Betrugs und Untreue. Ex-Minister Ernst Strasser (ÖVP) wurde wegen Bestechlichkeit verurteilt.

Schuldsprüche für Haiders Polit-Erben
Im Prozess um die BZÖ-Wahlbroschüre wurden 2017 Kärntens Ex-Landeshauptmann Gerhard Dörfler, die Ex-Landesräte Harald Dobernig und Uwe Scheuch sowie der Ex-BZÖ-Abgeordnete Stefan Petzner schuldig gesprochen.

Scheuch hatte bereits 2012 eine Strafe in der „Part of the Game“-Affäre ausgefasst. Im Dezember 2020 wurde Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser in erster Instanz zu acht Jahren Haft verurteilt. Er kündigte Berufung an.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol