30.04.2021 13:55 |

Lösung für ein Jahr

Bauern atmen auf: Lagerung der Siloballen erlaubt

Die Lagerung von Siloballen auf Feldern sorgt schon seit langem für Diskussionen. Jetzt gibt es endlich eine Lösung. Am Freitag wurde sie von SPÖ und ÖVP präsentiert.  

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Dass das in Plastik verpackte Futter in der freien Landschaft zwischengelagert werden darf, hatte das Landesverwaltungsgericht nur mehr für neun Wochen erlaubt. Dies wurde im Vorjahr vom Naturschutz angekündigt. Doch für die Bauern unverständlich und unmöglich: Die Siloballen haben besonders als Winterfutter für die Tiere eine große Bedeutung. Besonders kleine Bauern kommen ohne sie kaum aus. 

Unmut unter Bauern war groß
„Der Unmut unter den Landwirten war groß. Wir haben das Problem durch den Landesverwaltungsgerichts-Entscheid erörtert. Es wurde außerdem eine Rechtsexpertise sowie ein Gutachten eingeholt. Gemeinsam mit der ÖVP haben wir diese Lösung erarbeitet“, so Landesrätin Sara Schaar. „Diese Frist konnten wir abwenden. Jetzt ist die Lagerung für die gesamte Mahdperiode jedenfalls für ein Jahr möglich“, heißt es seitens der ÖVP.

Auch LK-Vizepräsident Manfred Muhr von der Freiheitlichen und Unabhängigen Bauernschaft Kärnten ist erfreut: „Wir begrüßen die heute präsentierte Lösung. Ich weiße darauf hin, dass wir diejenigen waren, die das Thema vor über einem Jahr angestoßen haben.“ Und auch Köfer habe sich mit diesem Thema befasst: „Es ist gut und richtig, dass dieser bürokratische Wahnsinn, der den Landwirten das Leben noch schwerer gemacht hat, nach einem Jahr endlich vom Tisch ist.“

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 29. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)