Guten Morgen

Rückzug 1 | Rückzug 2

Rückzug 1. Er ist immer wieder für politische Bomben gut: Hans Peter Doskozil, absolut regierender SPÖ-Landeshauptmann des Burgenlands, sorgte gestern mit einem Brief an Parteichefin Pamela Rendi-Wagner und die Mitglieder des Bundespartei-Präsidiums wieder einmal für parteiinterne Erschütterung. Denn im vierseitigen Brief teilte Doskozil mit, dass er beim Bundesparteitag am 26. Juni seine Funktion als Vizeparteiobmann zurücklegen werde. Und man kann sich denken, dass Doskozil seinen Abschied aus der Bundespartei mit markigen Worten nimmt. Er wolle mit seinem Schritt die SPÖ aus dem medialen Dauerfeuer nehmen, schreibt er, kritisiert aber unter anderem, dass die Partei in Sachen Migration nicht die von ihm und dem Kärntner Landeshauptmann Kaiser ausgearbeitete harte Linie vertrete. Vielmehr verliere sich die Sozialdemokratie in „Nischenthemen“, auch in der Corona-Politik vermisst er wie bei der Migration „ein Gleichgewicht zwischen der Meinung der Bevölkerung und unseren eigenen politischen Vorstellungen“. Ob sich Doskozil mit dem Rückzug aus der Bundespartei auch nicht mehr bundespolitisch zu Wort melden wird? Das kann keiner glauben. Eher ist mit dem Gegenteil zu rechnen.

Rückzug 2. Auch dieser Rückzug schlug gestern weit über die Wirtschaft hinaus wie eine Bombe ein: OMV-Boss Rainer Seele, seit 2015 an der Spitze des Konzerns mit derzeit 17 Milliarden Euro Umsatz und 25.000 Mitarbeitern, gab gestern bekannt, dass er seinen im nächsten Jahr auslaufenden Vertrag nicht verlängern werde. Seele war zuletzt mehrfach in die Kritik geraten, unter anderem wegen des Vorwurfs, die OMV habe in Neuseeland Umweltaktivisten überwachen lassen. Auch sein autoritärer Führungsstil hat ihm wenig Freunde gemacht. Um das finanzielle Auskommen des scheidenden Generals muss man sich wenig Sorgen machen: Er kassierte zuletzt eine Jahresgage von rund 7 Millionen Euro.

Klaus Herrmann
Klaus Herrmann

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol