20.04.2021 20:00 |

Sieben Siege in Folge

Bullen-Lawine rollt über die Liga hinweg

Salzburg erweist sich einmal mehr als zu stark für die Konkurrenz. Besonders in der Schlussphase kennen die Bullen keine Gnade. Die Gründe für die Dominanz.

Nach 75 Spielminuten wird bei Partien mit grün-weißer Beteiligung stets die sogenannte „Rapid-Viertelstunde“ eingeklatscht. Ein Relikt aus einer Zeit, als die Hütteldorfer regelmäßig in der Schlussphase trafen.

Bullen- statt Rapid-Viertelstunde
Inzwischen müsste man sie längst in „Bullen-Viertelstunde“ umtaufen. Sowohl beim 3:0-Erfolg bei den Grün-Weißen (zweimal Adeyemi) als auch beim 2:0-Sieg über den LASK (Berisha und Okafor) gelangen den von Jesse Marsch trainierten Salzburgern zwei Treffer im Finale der Begegnung. Und das sind längst keine Einzelfälle!

Wettbewerbsübergreifend schlug der Serienmeister sage und schreibe 30-mal (!) ab der 76. Minute zu. Zum Vergleich: Die Admira traf in der kompletten Spielzeit nur insgesamt 28-mal. Das Erfolgsgeheimnis der Bullen?

15 Joker-Tore bedeuten Rekord
Zum einen sind es die Joker. In den letzten Spielen drängte sich vor allem Adeyemi, der morgen bei Wattens in die Startelf zurückkehren wird, auf. Neben einem Doppelpack in Wien glänzte er zuletzt mit zwei Assists gegen den LASK. Schon jetzt hält Titelverteidiger Salzburg bei 15 Treffern durch Einwechselspieler, womit der Rekord der Vorsaison egalisiert wurde.

Zum anderen scheinen die Bullen physisch einen Tick besser zu sein als die Konkurrenz. „Es ist sicher ein Vorteil, dass unsere Jungs athletisch stark, fit und schnell sind. Zudem haben sie viel Qualität. Ich glaube jedenfalls, dass es besser ist, Trainer in Salzburg als anderswo zu sein“, erklärte Marsch mit einem Grinser.

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol