Blaue Elf Wels:

Bauprojekt auf Sportplatz doppelt umstritten

Beim ältesten eigenständigen Welser Fußballverein droht das Aus. Ende Februar lief der Pachtvertrag der Blauen Elf mit dem eigenen Dachverband aus. Dessen Boss liebäugelt mit dem Verkauf der 10.000 Quadratmeter großen Anlage. Dabei handelt er sich aber nicht nur den Ärger der Vereinsmitglieder ein.

„Ich mache mir große Sorgen um die Zukunft der Blauen Elf“, befürchtet Obmann Christian Baumberger das Aus seines Vereins. Seit 30 Jahren hat der Traditionsfußballklub den Platz in der Pernauer Straße gepachtet. Statt einer Gebühr pumpte der Klub Geld in die Instandhaltung der Anlage, die dem Askö Stamm, dem Dachverband der Blauen Elf, gehört. Und dieser bringt nun eine Pachtgebühr ins Spiel. „Rechtlich müssen wir das tun“, so Askö-Boss Manfred Sams. Weshalb laut ihm nun eine geringe Pacht sowie auch ein neuer Sportplatz am Stadtrand Thema der laufenden Gespräche seien.

Beides ist für die Blaue Elf problematisch. Jeder ausgegebene Cent schmerzt. Durch den Umzug in den Stadtteil Pernau könnten viele Kinder aus dem Zentrum mit dem Fußballspielen aufhören. Baumberger befürchtet, dass der Dachverband ohnehin die Anlage zu Geld machen möchte. Der Wert des Areals wird auf mindestens vier Millionen € geschätzt. Gespräche mit Investoren sollen schon stattgefunden haben.

Und das sorgt jetzt für weiteren Wirbel
Sams ist auch Vorstand der Welser Heimstätte. Er soll aber mit einem anderen Grundstücksverwerter Erstgespräche geführt haben. FP-Stadtvize Gerhard Kroiß ist sauer: „Als Sportreferent bin ich enttäuscht, dass ein Sportfunktionär die Blaue Elf rausdrängen will. Als Aufsichtratsvorsitzender der Heimstätte bin ich irritiert, wie einer der drei Vorstände agiert.“ Sams : „Die Investoren sind an mich herangetreten. Es wurde aber gar nichts vereinbart. Es muss ohnehin eine Lösung her, die für Stadt, Verein und Askö-Stamm passt!“

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol