12.04.2021 21:51 |

Lockerungen in Kraft

So freuten sich die Briten über die Pub-Öffnung

Während der harte Lockdown am Montag hierzulande zumindest in Wien und Niederösterreich bis zum 2. Mai verlängert wurde, freuten sich die Briten über die Wiederöffnung der traditionellen Pubs. Auf zahlreichen Fotos und Posts in den sozialen Medien waren gut besuchte Pubs und Restaurants und Menschen in Feierlaune zu sehen. Verantwortlich dafür ist das rasche Voranschreiten der Impfkampagne in Großbritannien und der damit verbundene Beginn der zweiten Phase der Corona-Lockerungen.

Neben den Außenbereichen der Gastronomie öffneten auch Friseure, Schwimmbäder, Fitnesscenter und Bibliotheken. Für die Briten war es das erste Pint in einem Pub seit vier Monaten - so lange war die Gastronomie geschlossen.

Verwirrung um Regeln für Gastro
Der Londoner Stadtteil Soho war voll mit Sitzgelegenheiten von Bars, die ihre Sitzbereiche im Freien einrichteten, um trotz der noch immer geltenden Corona-Beschränkungen so viele Gäste wie möglich bewirten zu können. Noch ist den Pubbesitzern jedoch nicht ganz klar, was tatsächlich als Sitzbereich im Freien gilt, was zeitweise auch für einige Verwirrung sorgte, wie die „Daily Mail“ schrieb.

So müssen etwa Zelte und andere temporäre Überdachungen ihre Wände stets offen halten. Einige Gastronomen kündigten deshalb bereits an, wieder schließen zu wollen oder zumindest die Gästezahl einzuschränken.

In Österreich sind die Lokale und Wirtshäuser seit Anfang November geschlossen - mit der Ausnahme Vorarlberg, wo sogar drinnen Gäste bedient werden.

Martin Grob
Martin Grob
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).