Zu hoher Inzidenzwert

Ausreisekontrollen für Braunau starten am Montag

Es war leider zu erwarten, die Zahlen im oberösterreichischen Braunau steigen weiter an: Seit Donnerstag liegt der Bezirk über der kritischen 400er-Marke bei der Sieben-Tage-Inzidenz, jetzt wurden Ausreisekontrollen beschlossen. Ab Montag darf man den Bezirk nur mehr mit einem negativen Corona-Test verlassen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Das Infektionsgeschehen im Bezirk Braunau ist bereits seit einigen Tagen sehr hoch und liegt mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 415 (Stand 2. April, 12 Uhr) bereits den dritten Tag über der 400er-Marke. Wenn diese Marke sieben Tage lang überschritten ist, sehen die Bundesvorgaben unter anderem vor, dass die Region nur noch mit negativem Corona-Test verlassen werden darf.

Da in Braunau die Prognosen auf weiterhin hohe Infektionswerte hindeuten, hat sich das Land OÖ im Sinne von „Rechtzeitig handeln“ bereits jetzt freiwillig dazu entschlossen, diese Regelung einzuführen. Ab Ostermontag darf der Bezirk Braunau nur noch mit negativem Test verlassen werden. Die Polizei, unterstützt vom Bundesheer, wird dies in Form von Schwerpunktkontrollen überprüfen. Gleichzeitig wird das Testangebot durch den Einsatz von zwei eigenen Testbussen für den Bezirk erhöht.

Fälle sehr verstreut
Da das Fallgeschehen und die Entwicklung der Infektionszahlen im Bezirk Braunau laut den Expertinnen und Experten des Krisenstabs sehr verstreut sind, ist allerdings auch ein weiterer Anstieg möglich. Es gibt einzelne Fallhäufungen in Betrieben oder Institutionen. Der größte Teil der bekannten Infektionsketten ist im familiären Bereich zu verzeichnen. Eine spezielle Bevölkerungsgruppe ist nicht betroffen. Allerdings weisen derzeit 16 von 46 Gemeinden eine höhere Inzidenz als 400 auf (36 Prozent). Dieser Anstieg ist seit 16. März zu beobachten. Das Land Oberösterreich reagiert deshalb rasch mit neuen Maßnahmen, um die Fallzahlen zu senken und die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol