28.03.2021 13:29 |

Nach Ost-Lockdown

Faßmann glaubt an Ende des Fernunterrichts

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) geht davon aus, dass der Fernunterricht in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland am 12. April wieder endet. „Es müsste schon sehr viel Gravierendes passieren, dass eine Änderung kommt, aber davon gehe ich nicht aus“, sagte Faßmann am Sonntag. Ob der weiterhin übliche Schichtbetrieb an den Schulen auch im Herbst noch fortgesetzt werden muss, will er nicht beurteilen.

Angesichts der vielen Infektionen gerade unter jungen Menschen werden die Schüler in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland nach den Osterferien bis 9. April wieder in den Fernunterricht geschickt. Mit der vom Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) in den Raum gestellten Verlängerung dieser Maßnahme rechnet Faßmann nicht und geht davon aus, dass ab 12. April „ein normaler schulischer Betrieb mit den Einschränkungen, die wir jetzt schon kennen“, kommt.

Volksschüler zurück in die Schulen
Er gehe davon aus, dass der Osterlockdown seine Wirkung entfalten werde, sagte Faßmann im ORF-Parlamentsmagazin „Hohes Haus“. Danach sollen die Volksschüler auch in der Ostregion ab 12. April wieder in den Präsenzunterricht wechseln, die älteren Schüler in den Schichtbetrieb.

Lehrer schon gut durchgeimpft
Ob der Schichtbetrieb auch im Herbst noch fortgesetzt werden muss, will Faßmann nicht beurteilen. Bis dahin werde man eine gute Durchimpfung an den Schulen haben. Lehrer seien schon jetzt gut geimpft, Schülern ab 16 Jahren werde man bis zum Herbst ein Impfangebot machen. Ob es den Schichtbetrieb dann noch brauche, sei derzeit „schwierig vorherzusehen“.

Lüftungsanlagen will Faßmann an Schulen nur einbauen lassen, wenn der Nutzen klar nachgewiesen ist: „Das muss ganz eindeutig nachzuweisen sein, dass das Lüften nicht so effektiv ist wie Lüftungsanlagen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol