17.03.2021 12:01 |

Je 32 Sitzplätze

Schanigärten in Wien: Die erste Standorte-Liste

Wien hat nun eine Liste mit Plätzen erstellt, an denen die öffentlichen Schanigärten - die nach der Corona-Teilöffnung für Betriebe ohne eigene Freiluftareale gedacht sind - errichtet werden könnten. Dies seien Vorschläge, die man den einzelnen Bezirken übermittelt hat, sagte ein Sprecher von Finanzstadtrat Peter Hanke (SPÖ). Auch weitere Details des Gastgartenkonzepts stehen nun fest.

Wien wird - sobald dies erlaubt ist - Schanigärten einrichten, die Lokalen zur Verfügung gestellt werden, die selbst über keinen solchen verfügen. Als zentrale Location wird dabei der Stadtpark fungieren, wo insgesamt zehn solcher „Gastro-Inseln“ eingerichtet werden, wie es im Hanke-Büro hieß. Dazu kommen zwei Areale pro Bezirk.

Hier die komplette Liste möglicher Standorte:

1. Bezirk: Stadtpark, Schillerpark, Beethovenplatz
2. Bezirk: Venediger-Au-Park, Mexikoplatz
3. Bezirk: Schwarzenbergplatz, Schweizergarten
4. Bezirk: Resselpark (soll beide Inseln erhalten)
5. Bezirk: Fläche an der Reinprechtsdorfer Straße, Sallinger-Park
6. Bezirk: Fritz-Grünbaum-Platz, Christian-Broda-Platz
7. Bezirk: Strauß-Park, Weghuberpark
8. Bezirk: Hamerlingpark, Schönborn-Park
9. Bezirk: Arne-Karlsson-Park, Freud-Park
10. Bezirk: Helmut-Zilk-Park, Kurpark Oberlaa
11. Bezirk: Park am Leberberg, Parkanlage Seeschlachtweg
12. Bezirk: möglicherweise Pittermann-Platz bei der U-Bahn-Station Längenfeldgasse
13. Bezirk: Hügelpark
14. Bezirk: Matznerpark, Platz beim Baumgartner Casino
15. Bezirk: Reithofferplatz, Auer-Welsbach-Park
16. Bezirk: Fläche bei der U3-Endstation, Areal bei der Ottakringer Brauerei
17. Bezirk: Lorenz-Bayer-Park, Nöstlinger-Park oder alternativ Dornerplatz
18. Bezirk: beide Inseln im Türkenschanzpark
19. Bezirk: Heiligenstädter Park, Hilde-Spiel-Park
20. Bezirk: Liste fehlt vorerst noch
21. Bezirk: Hedwig-und-Johann-Schneider-Park, Wasserpark
22. Bezirk: Hannah-Arendt-Park, Donaupark
23. Bezirk: Liesinger Platzl, Nansen-Park

Jeweils acht Tische und 32 Sitzplätze
Die Speis-und-Trank-Inseln werden jeweils acht Tische und 32 Sitzplätze umfassen. Wirte, die eine Insel anmieten, werden den üblichen Schanigarten-Tarif gemäß Gebrauchsabgabengesetz zahlen müssen, wurde betont. Viele der Labestationen befinden sich in Parks. Straßen bzw. Verkehrsflächen werden für die öffentlichen Schanigärten nicht gesperrt.

Quelle: APA

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)