24.02.2021 05:00 |

Kinderwunsch?

Männer, gebt euer Handy aus der Hosentasche!

Und das aus gutem Grund: Denn Männer, die ihr Mobiltelefon am liebsten in den vorderen Hosentaschen tragen, sind weniger fruchtbar, warnen die Kinderwunsch-Experten Prof. Heinz Strohmer und Prof. Andreas Obruca aus Wien.

Anlass dafür ist eine Studie der Boston University, an der 751 dänische und 2.349 amerikanische Männer teilgenommen haben. Diese mussten angeben, wo am Körper und wie lange pro Tag sie ihr Handy tragen. Zusätzlich erhoben die Experten Samenbefunde und dokumentierten, wie schnell die jeweilige Partnerin schwanger wurde. Es zeigte sich, dass normalgewichtige Männer, die ihr Mobiltelefon am liebsten griffbereit in der Nähe ihres Unterleibes eingesteckt hatten, mehr Zeit benötigten, um „Papa“ zu werden. Das muss „er“ also bedenken, wenn seine Frau/Freundin trotz vieler „Schäferstündchen“ nicht schwanger wird. Sein Mobiltelefon sollte der Mann besser in einer Tasche oder einem Rucksack außer Haus mitnehmen. In den eigenen vier Wänden ganz zur Seite legen und nicht auf jedes „Piepsen“ reagieren - dieses Verhalten trägt auch positiv zur romantischen Stimmung bei, wenn man ein Baby zeugen will ...

Männer beschäftigen sich übrigens kaum mit dem Thema der eigenen Fruchtbarkeit. Der Wunsch, Nachwuchs zu bekommen, kann sich jedoch zur psychischen Belastung für Paare entwickeln. Die Ursachen für ungewollte Kinderlosigkeit liegen zu 55,1 % beim Mann, 14,8 % bei der Frau und in 30,1 % der Fälle an beiden Partnern“, erklärt Prof. Andreas Obruca, Gründer und ärztlicher Leiter des Kinderwunschzentrums an der Wien sowie Präsident der IVF Gesellschaft. Hier hilft dann oft die Reproduktionsmedizin weiter. Im Jahr 2018 wurden in Österreich insgesamt rund 16.300 IVF (In-Vitro-Fertilisation)-Behandlungen durchgeführt.

Monika Kotasek-Rissel
Monika Kotasek-Rissel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol