Tragödie am Traunstein

Tödlicher Absturz: Zwei Kinder trauern um Papa

Es hätte eine Traunstein-Tour sein sollen, die Andreas B. aus Altmünster schon so oft gegangen ist. Doch am Freitag kehrte der Religionslehrer, der auch in der Pfarrgemeinde aktiv war, von seiner Wanderung nicht mehr zurück. Der 41-Jährige stürzte in den Tod. Zwei kleine Kinder trauern um ihren Papa.

„Man muss das alles erst fassen und realisieren. Der Andreas war immer sehr gewissenhaft. Er war viel in den Bergen unterwegs, das war sein Ausgleich“, weiß Franz Benezeder, der zehn Jahre lang Pfarrer in Altmünster und Nachbar von Andreas B. war. Auch in den frühen Freitagmorgenstunden brach der sportliche Religionslehrer auf, um den Traunstein zu erklimmen.

300 Meter abgerutscht
Beim Aufstieg war noch alles in Ordnung. Doch beim Abstieg über den Mairalm-Steig kam es zu dem Unfall: Der Familienvater stürzte 300 Meter ab, die Einsatzkräfte konnten nur mehr die Leiche des Mannes bergen. Alarm geschlagen hatten seine Eltern, die im selben Haus wohnen.

Zitat Icon

Er war ein sehr besonnener und vorsichtiger Mensch. Dieser Fall zeigt wieder einmal, dass ein gewisses Restrisiko immer besteht.

Franz Trinkfaß, Pfarrer in Altmünster

Die Bestürzung über das Ableben ist im Heimatort des Opfers, Altmünster, groß: „Der Andreas war sehr engagiert, hat Wortgottesdienste geleitet und war immer bei der Nikolaus-Aktion dabei“, so etwa Franz Trinkfaß, Pfarrer in Altmünster. Besonders tragisch: Seine beiden Kinder im Volksschulalter müssen jetzt ohne ihren geliebten Papa aufwachsen. „Er ist erst später Vater geworden. Die Familie war alles für ihn“, so Benezeder.

Philipp Zimmermann
Philipp Zimmermann
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 13. Mai 2021
Wetter Symbol