Blumen und Pralinen

Valentinstag lässt die Herzen aufblühen

Morgen, Sonntag, ist Valentinstag! Theresia aus Neuhofen im Innkreis bekommt von ihrem Franz seit 57 Jahren am 14. Februar Blumen: „Egal, ob Rosen oder ein Frühlingsblumenstrauß – ich freue mich immer.“ Hobbykoch Michael aus Aspach hingegen wird seine Monika morgen mit einem speziellen Essen verwöhnen.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der Valentinstag ist der Tag der Liebenden und der Freundschaft. Werte, die wir in Corona-Zeiten noch mehr zu schätzen gelernt haben. Dabei blühen nicht nur die Herzen auf, auch kreative Ideen sprießen.

„Im Vergleich zum Vorjahr wollen heuer mehr Oberösterreicher ihre Liebsten beschenken. Im Gegensatz dazu liegen die durchschnittlichen Ausgaben pro Person niedriger als im Vorjahr“, zitiert Ernst Wiesinger, Obmann der Sparte Handel in der WKOÖ, eine aktuelle Studie der KMU Forschung Austria. Durchschnittlich 44 Euro werden für Geschenke ausgegeben. Am schenkfreudigsten ist die Altersgruppe der 15- bis 29-Jährigen, gefolgt von den 40- bis 49-Jährigen.

Beim Valentinstag denken viele als Erstes an Blumen. „Nicht nur Rosen, auch bunte Frühlingsblumensträuße sind sehr beliebt“, weiß Floristin Sarah in Ried im Innkreis. Allerdings haben bei den Valentinstagsüberraschungen Schokolade und Pralinen die Blumen von Rang eins verdrängt. Beliebt sind auch Gutscheine für gemeinsame Aktivitäten sowie Kosmetik und Parfums.

Denis (28) und Julia (26) feiern am Valentinstag lieber ihre Freundschaft – mit einem Erinnerungsfoto im Selfiestudio Say-Cheeze in St. Georgen bei Obernberg.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung