10.02.2021 11:02 |

Polizei stockte auf

Verschärfte Einreiseregeln sorgten für Staus

Die verschärfte Einreiseverordnung, die unter anderem eine Registrierungspflicht und den Vorweis eines Corona-Tests für Pendler vorsieht, ist ab sofort in Kraft. Die strengeren Kontrollen sorgten in den frühen Morgenstunden an den Grenzübergängen Nickelsdorf und Klingenbach im Burgenland für Staus. Einreisende mussten etwa eine Stunde warten.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Um 8 Uhr normalisierte sich die Lage an den beiden am stärksten frequentierten Übergängen mit Wartezeiten von 20 bis 30 Minuten. Alle verfügbaren Spuren waren geöffnet. Die Landespolizei hatte die Zahl der Exekutivbeamten um ein Drittel erhöht, um die Kontrollen durchzuführen.

Diese werden gemeinsam mit dem Bundesheer bewältigt, wobei sich das Heer um die Gesundheits-, die Polizei um die Grenzkontrollen kümmert. Die Pendler hätten sich laut einem Sprecher des Landespolizeikommandos Burgenland auch selbst gut über die neuen Bestimmungen informiert.

Zusätzlich zur bisher bestehenden Registrier- und Quarantänepflicht müssen Einreisende nun auch ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen, das nicht älter als 72 Stunden ist. Kann dies bei der Einreise nicht vorgelegt werden, ist innerhalb von 24 Stunden ein Test nachzumachen. Außerdem werden die Regelungen für Pendler strenger.

Die verschärften Regeln sorgten für einen Ansturm auf die burgenländischen Teststraßen: Tausende Pendler aus Ungarn und der Slowakei frequentierten die sieben Testzentren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. September 2022
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
9° / 16°
leichter Regen
11° / 16°
bedeckt
10° / 15°
leichter Regen
10° / 16°
Regen
10° / 16°
leichter Regen
(Bild: Krone KREATIV)