Zweiter Schneetoter

Pensionist nach Sturz am Heimweg erforen

Nachdem erst in der Nacht zum Mittwoch ein Mann im Bezirk Freistadt im Schnee erforen ist, hat der Winter nun bereits ein zweites Kälteopfer gefordert. Im Bezirk Braunau wurde ein 60-Jähriger tot in einer Hauseinfahrt liegend gefunden. Er dürfte in der Nacht zum Samstag gestürzt und erfroren sein.

Um 8.35 Uhr sah eine Frau den Pensionisten, der keine Jacke trug, regungslos am Boden liegen. Ermittlungen ergaben, dass er gegen 22.30 Uhr ein Gasthaus in Jeging verlassen hatte. Auf dem Heimweg stürzte der 60-Jährige dann vermutlich in einer Einfahrt kurz vor seinem Wohnhaus.

Eine Schulterverletzung, die bei einer Untersuchung der Leiche festgestellt wurde, lässt den Sturz vermuten. Da keine weiteren Verletzungen vorlagen, schließen sowohl Ärzte als auch Polizei ein Fremdverschulden aus.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol