27.01.2021 15:42 |

„Angriff läuft noch“

Palfinger kämpft weiter gegen Cyber-Attacke

Der börsennotierte Kranarmhersteller Palfinger mit Sitz in Salzburg kämpft weiter gegen eine massive Cyber-Attacke. „Der Angriff läuft noch, wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung“, sagte Konzernsprecher Hannes Roither am Mittwochnachmittag. Derzeit seien viele IT-Mitarbeiter und Forensik-Experten mit der Attacke beschäftigt, auch die Behörden seien mittlerweile eingeschalten worden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Fragen zu Art und Ausmaß des Angriffs und den möglichen Folgen für das Unternehmen blieben zunächst offen. „Mehr kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht sagen“, erklärte Roither.

Die Palfinger AG hatte am Montag über den Angriff informiert. Demnach war ein Großteil der weltweiten Standorte betroffen. Laut einer Information auf der Homepage des Unternehmens ist die IT-Infrastruktur gestört - etwa der E-Mail-Versand und -empfang oder ERP-Systeme.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 09. August 2022
Wetter Symbol