Attraktivierung

„Neue Heimat hat eigentlich jede Menge Potenzial“

Stimmungsvolle Plätze, ruhige Gassen, sympathische Hausecken sucht man rund um die Salzburger Straße vergeblich. Ein klar erkennbares Zentrum mit einladenden Nachbarschaftsangeboten gibt es auch nicht. Es orientiert sich alles nur ums Auto – das soll sich ändern, wenn es nach der städtebaulichen Kommission geht.

Was wohl nur die wenigsten wissen: Die Kreuzung an der Salzburger Straße zur Landwied- und Laskahofstraße ist die am stärksten frequentierte Kreuzung in Linz. Und auch sonst ist die Neue Heimat, abgesehen vom vorherrschenden Verkehr, nur selten im Fokus, obwohl der Stadtteil - geprägt durch seine unzähligen „Hitler“-Bauten - zu den einwohnerstärksten gehört. Doch dies könnte sich nun ändern. Denn nach Post City, Nestlé-Gründe, Hafenviertel, Schillerpark, Pichling und dem Schlachthof-Areal, hat sich die städtebauliche Kommission mit dem Planungsgebiet rund um die Salzburger Straße bis zur Trasse der Pyhrnbahn befasst und kam zu dem Ergebnis: Die Neue Heimat hat jede Menge Potenzial.

Laut der Experten könnte rund um die Kreuzung ein vielfältiges,multifunktionales Stadtteilzentrum entstehen und etwa in den Nebenstraßen der Salzburger Straße neue Qualitäten entwickelt werden. Das Angebot für Fußgänger und Radfahrer sollte attraktiviert werden und auch die Erschließung durch Öffis darf keine untergeordnete Priorität mehr haben. „Ein gesunder Mix aus wohnen, arbeiten und einkaufen – den Masterplan dafür sollten wir heuer im Sommer fixieren“, so FP-Stadtvize Markus Hein.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol