30.12.2020 16:59 |

Mit 6 schon 100 Kilo

„Dickstes Kind der Welt“ stirbt mit 21 Jahren

Ein junger Russe galt in seiner Kindheit als „dickstes Kind der Welt“ - nun ist Dschambulat Chatochow im Alter von nur 21 Jahren gestorben. Im Alter von sechs Jahren wog er fast schon 100 Kilogramm. Aufgrund seiner Statur war bereits in jungen Jahren als Sumoringer aktiv. Laut Medienberichten soll er nun an einem Nierenversagen gestorben sein.

Bereits im Alter von vier Jahren hatte Chatochow das Gewicht eines 15-Jährigen - das brachte ihm bei der World Record Academy den Titel des „dicksten Kinds der Welt“ ein. Trotz oder gerade wegen seiner Körperfülle war er sportlich sehr aktiv. Neben Sumoringen nahm er auch an Wettbewerben im Armdrücken teil.

Über Chatochows Tod berichtete nun der Präsident des Sumo- und Mas-Wrestlingverbandes von der Republik Kabardino-Balkarien auf Instagram: „Herzliches Beileid an Familie und Freunde“, heißt es in dem Posting. Der Verstorbene sei der erste Sumo-Ringer der Republik gewesen, berichtete Gubzhev Betal.

Mutter: „So hat ihn Gott geschaffen“
Wie die World Record Academy auf ihrer Website berichtete, hatte Chatochow als Kind einen Body-Mass-Index von 56,8 - die meisten Kinder unter zehn Jahren hätten dagegen einen Wert von etwa 20. Seine Mutter Nelya sah darin jedoch kein Problem: „Er wächst einfach - nach oben und in die Breite“, erkläre sie. „Was soll ich dagegen tun? So ist er nun mal, so hat Gott ihn geschaffen.“

Ein britischer Arzt, der den Buben in seiner Kindheit untersuchte, fand seine Körperfülle jedoch sehr bedenklich: „Sein Gewicht bedeutet ein erhöhtes Risiko für Diabetes, Krebs und Herzkrankheiten“, attestierte der Mediziner Ian Campbell.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol