Bei Polizeikontrolle

Drogenlenker hatte verbotenen Schlagstock dabei

Cannabisgeruch machte Beamte der Autobahnpolizei Wels am Samstag bei einer Verkehrskontrolle stutzig. Im Wagen des „eingerauchten“ Lenkers fanden sich aber nicht nur 10 Gramm Cannabis, sondern auch eine verbotene Waffe.

Gegen 17 Uhr führten Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Wels koordinierte Fahndungskontrollen auf der A25 im Stadtgebiet von Wels durch. Im Zuge dieser Standkontrollen bei der Abfahrtsrampe Wels-Nord wurden zwei Welser im Alter von 23 und 25 Jahren als Insassen eines Pkw kontrolliert.

Waffenverbot verhängt
Dabei bemerkten die Polizisten starken Cannabisgeruch im Fahrzeug. Bei einer Durchsuchung des Pkw wurden etwa zehn Gramm Cannabiskraut sowie eine verbotene Waffe, ein Teleskopschlagstock mit Eisenkugel, aufgefunden. Das Suchtgift sowie die verbotene Waffe wurden sichergestellt und es wurde gegen den Lenker ein vorläufiges Waffenverbot verhängt.

Amtsarzt stellte Fahruntauglichkeit fest
Überdies war der 25-jährige Lenker des Pkw deutlich wahrnehmbar durch Suchtgift (THC) beeinträchtigt und wurde zur klinischen Untersuchung vorgeführt. Bei dieser Untersuchung wurde durch den Arzt eine Fahruntauglichkeit attestiert, worauf dem Lenker vorläufig der Führerschein abgenommen wurde.

Lenker ohne Führerschein
Zeitgleich wurde ein zweites Fahrzeug von den Beamten am Kontrollpunkt angehalten, wobei sich im Zuge der Amtshandlung herausstellte, dass sich der Lenker nicht im Besitz einer gültigen Lenkberechtigung befand. Auch ihm wurde die Weiterfahrt untersagt, sowie der Fahrzeugschlüssel vorläufig abgenommen.

Mehrere Anzeigen
Es ergingen mehrere Anzeigen an das Polizeikommissariat Wels, ein Abschlussbericht an die Staatsanwaltschaft Wels, sowie ein Bericht an das Bundesamt für Fremdenwesen und Asyl.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol