04.12.2020 07:00 |

Gesteinsproben an Bord

Mondsonde „Chang’e 5“ am Weg zurück zur Erde

Nach dem Sammeln von Proben hat die chinesische Mondsonde „Chang‘e 5“ am Donnerstagabend wieder von der Oberfläche des Erdtrabanten abgehoben, wie Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Es werde erwartet, dass das Aufstiegsmodul in einem nächsten Schritt wieder an das Raumschiff ankoppelt, das es dann in den nächsten Tagen aus der Umlaufbahn des Mondes zurück in Richtung Erde bringen soll.

Die Sonde hatte am Dienstagabend auf der Mondoberfläche aufgesetzt und mit dem Sammeln von Gesteinsproben begonnen. Geplant ist, rund zwei Kilogramm Material auf die Erde zurückzubringen. Die Apollo-Missionen der USA hatten rund 380 Kilogramm Mondgestein mitgebracht. Die Sowjetunion sammelte mit unbemannten Missionen etwa 300 Gramm ein. Bei einer erfolgreichen Rückkehr zur Erde wäre China somit die dritte Nation, der ein solches Vorhaben gelänge.

Video: Die Landung von „Chang‘e 5“ auf dem Mond

Die derzeitige Mond-Mission gilt als weiterer wichtiger Schritt in Chinas ambitioniertem Weltraumprogramm. Es sollen auch Erfahrungen gesammelt werden, mit denen in Zukunft eine bemannte Landung auf dem Erdtrabanten gelingen kann.

Peking verfolgt ehrgeiziges Raumfahrtprogramm
China verfolgt ein ehrgeiziges Raumfahrtprogramm mit Missionen zum Mond und Mars sowie dem Aufbau einer eigenen Raumstation. Im Jänner 2019 landete das Land als erste Raumfahrtnation mit „Chang‘e 4“ auf der relativ unerforschten erdabgewandten Seite des Mondes. Dort wurde ein Rover ausgesetzt, der weiter die Oberfläche erforscht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol