Autofahrer-Streit:

Lenker wehrte sich bei Rangelei mit Pfefferspray

Zwei Autolenker (27, 47) sind einander am Dienstag in der Unionstraße in Linz in die Haare geraten. Nach gegenseitigen Pkw-Beschädigungen wurde es rasch handgreiflich. Ergebnis: Beide verletzt.

Polizisten wurden am Dienstagnachmittag in die Unionstraße in Linz beordert, weil dort ein Streit zwischen zwei Männern zu eskalieren drohte. Eingetroffen konnte folgender Sachverhalt erhoben werden: Ein 27-Jähriger und ein 47-Jähriger, beide aus Linz, waren mit ihren Pkw auf der A1 bzw. der A7 hintereinander in Richtung stadteinwärts gefahren. Im Zuge dessen soll es zu mehreren Provokationen gekommen sein, weshalb beide in der Unionstraße anhielten.

Rangelei
Unmittelbar danach kam es zu gegenseitigen Sachbeschädigungen an den Pkw und einer Rangelei, wobei der Ältere vom Jüngeren gekratzt worden sein soll und umgekehrt. Der 27-Jährige dürfte vom 47-Jährigen außerdem mit einem Pfefferspray im Auge verletzt worden sein. Die Aussagen der beiden Beteiligten waren höchst konträr. Zwei Zeugen gaben ebenfalls sehr unterschiedliche Angaben an.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol