Traurige Gewissheit

Vermisste Altbäuerin (60) tot in Teich gefunden

250 Helfer hofften noch, die Vermisste lebendig zu finden, doch leider ging eine verzweifelte Suchaktion nach einer 60-jährigen Innviertlerin in Tarsdorf tragisch aus. Die Auszugsbäuerin war in einen Waldsee gefallen und am Montag ertrunken aufgefunden worden.

In der Nacht zum Montag wurde die Feuerwehr Tarsdorf alarmiert, dass die Altbäuerin nicht zu Hause sei. Eine erste Suche, an der sich in der Nacht auch der Polizeihelikopter beteiligt hatte, musste abgebrochen werden.

Am Montag rückten dann insgesamt 18 Feuerwehren aus dem Bezirk Braunau und vier Wehren aus dem benachbarten Flachgau sowie die Suchhundestaffel des Roten Kreuzes und die Polizei samt Helikopter aus.

Traurige Gewissheit
Da es in der Nacht bis zu minus sieben Grad kalt war, befürchteten die Helfer das Schlimmste. Gegen Mittag wurde dies traurige Gewissheit. Ein Spaziergänger hatte die Einsatzkräfte zum Huckingersee mitten im Wald geschickt - dort fanden sie die tote Einheimische.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol