05.11.2020 17:21 |

Zahlen steigen rasant

Corona-Ampel: Jetzt ist ganz Österreich rot

Jeden Donnerstag tagt die Ampel-Kommission, um über die österreichweite Schaltung der Corona-Ampel zu beraten. Fix: Ab Freitag sind alle Bezirke rot! Überraschend kommt das nicht, zumal am Donnerstag mit 7416 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden (Stand 9.30 Uhr) ein neuer Negativ-Rekord erreicht wurde.

Die Corona-Kommission hat am Donnerstagnachmittag in ihrer Sitzung für alle Bezirke und Regionen Österreichs ein sehr hohes Infektionsrisiko festgestellt. Bisher gab es noch 15 Bezirke und Regionen, bei denen das Infektionsrisiko als mittel oder hoch bewertet wurde. Bei allen diesen Bezirken wurde die Einschätzung verschärft.

Orange und gelbe Flecken auf Österreichs Landkarte weg
Gelb waren bisher noch Spittal (Kärnten), Murau (Steiermark) sowie die Vorarlberger Regionen Klostertal/Arlberg und das Große Walsertal. Von Orange auf Rot werden Güssing (Burgenland), Hollabrunn, Horn, Mistelbach und Scheibbs (Niederösterreich), Klagenfurt Land, St. Veit, Villach Land und Villach Stadt (Kärnten), sowie Reutte (Tirol) und die Region Bregenzerwald/Kleinwalsertal (Vorarlberg) umspringen.

Erstmals über 50.000 aktiv Infizierte
Die Einschätzung der Corona-Kommission erfolgte unter Berücksichtigung des Übertragungsrisikos, der Rückverfolgbarkeit der Übertragungsketten, der Testaktivität und der Ressourcenauslastung der Spitäler. Alarmierend hoch war der Anteil an positiven Tests, der bei insgesamt 28.133 PCR-Tests einen Positivanteil von über 26 Prozent ergibt. Erstmals gibt es auch über 50.000 aktiv Infizierte. 

65 Prozent mehr Intensivpatienten
In den vergangenen sieben Tagen waren es im Schnitt täglich 5350 Neuinfektionen, die dazu kamen, die Zahl der Intensivpatienten stieg in diesem Zeitraum um fast 65 Prozent. Am Donnerstag, Stand 9.30 Uhr, meldete das Innenministerium 2737 Personen, die aufgrund des Coronavirus in krankenhäuslicher Behandlung waren, 2584 waren es am Vortag, 24 weitere Patienten in Intensivbehandlung erhöhten die Gesamtzahl auf 407 auf Intensivstationen. 41 weitere Todesfälle ergeben insgesamt 1268 Personen, die an den Folgen des Coronavirus verstorben sind.

Israel als positives Beispiel 
Die Ampel-Kommission wird sich auf Ersuchen des Gesundheitsministers Rudolf Anschober nun auch mit der Evaluierung der Maßnahmen des Lockdowns begleitend erfassen. Dieser Lockdown ist seit Dienstag in Kraft. Positiv: Israel hat diesen Schritt bereits hinter sich, die „zweite Welle“ klingt dort ab - rund 620 neue Fälle gab es dort laut Zahlen der WHO zuletzt. 

Alle aktuellen Top-Storys rund um das Thema „Coronavirus-Pandemie“ finden Sie gesammelt auf krone.at/coronavirus.

Ich habe Symptome - was soll ich jetzt tun?
Wer grippeähnliche Symptome verspürt oder Kontakt zu einem mit dem Coronavirus Infizierten hatte oder gehabt haben könnte, könnte selbst mit dem neuartigen Virus SARS-CoV-2 infiziert sein. Hat man diesen Verdacht, gilt: Bitte suchen Sie nicht selbsttätig einen Arzt oder eine Spitalsambulanz auf, sondern rufen Sie unter der Nummer 1450 - der Gesundheitshotline - an und klären Sie dort weitere Schritte ab. Diese Nummer ist rund um die Uhr erreichbar.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol