In Roßleithen:

Drachenflieger bei Allerheiligenflug abgestürzt

Dramatisches Ende des traditionellen Allerheiligenflugs des Hänge- und Paragleiter Clubs Windischgarsten in Roßleithen: Ein 70-jähriger, erfahrener Drachenflieger stürzte bei günstigen Flugbedingungen beim Landeanflug aus zirka zehn Metern Höhe ungebremst zu Boden.

Der Hänge- und Paragleiter Club Windischgarsten führte am 1. November gegen 12 Uhr wie jedes Jahr den traditionellen „Allerheiligenflug“ in Roßleithen durch. Daran nahmen neben mehreren Mitgliedern des Vereins auch ein langjähriges Mitglied, ein 70-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf an der Krems teil. Die aus vier Drachenfliegern und einigen Paragleitern bestehende Gruppe startete vom Kleinerberg in einer Höhe von 1.287 Meter. Gegen 12 Uhr setzte der überaus erfahrene Drachenflieger bei günstigen Bedingungen zum Landeanflug an. Plötzlich stürzte der 70-Jährige aus circa zehn Metern Höhe ungebremst zu Boden. Dadurch erlitt er schwere Verletzungen und musste vom Notarzthubschrauber „Martin 3“ in das Klinikum Wels geflogen werden.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Mai 2021
Wetter Symbol