28.10.2020 09:00 |

Buchungsflaute

Corona lässt Gastro-Zulieferer vor Winter zittern

Die Pinzgauer Gastro-Lieferanten sind alarmiert: Reisewarnungen sorgen für nur wenige Buchungen. „Wir können nur hoffen, dass die Warnungen aufgehoben werden, sonst droht eine Katastrophe“, sagt etwa Metzgermeister Alois Schultes.

Eine kunterbunte Einkaufsliste, gespickt mit vielen Leckereien. Von kaltgeräuchertem Zeller Speck, Eiern bis hin zu reschem Kapruner Brot reichen die Waren, die das Kapruner Tauern Spa in auslastungsstarken Wochen für rund 77.000 Euro für seine bis zu 500 Gäste einkauft.

Ein Einkaufswert, der in der anstehenden Wintersaison längst nicht nur im Tauern Spa kleiner ausfallen könnte. Reisewarnungen aus Deutschland und Holland sorgen für eine kräftige Buchungsflaute im Pinzgau - und bereiten den Chefs der Zulieferer tiefe Sorgenfalten.

Wie auch Metzgermeister Alois Schultes aus Zell am See. Er verkauft mit seinen 35 Mitarbeitern rund 80 Prozent seiner Fleisch-Waren an die Pinzgauer und Kitzbühler Gastronomie: „Mit 60 Prozent der Nächtigungen würden wir alle in der Region mit einem blauen Auge davon kommen. Ein Ausfall der Saison wäre für uns verheerend“, sagt Schultes der jährlich rund 700 Rinder aus der Umgebung schlachtet.

Ähnlich sieht die Lage auch Markus Buchmayr von der Pinzgau Milch. „In Hotellerie und Gastronomie haben derzeit keine guten Aussichten. Wir orientieren uns als Produzent in Richtung Handel.“ Wie groß die Einbußen heuer sein werden im Gastronomie-Geschäft sind? Von Rückgängen im einstelligen Prozent Bereich bis hin zu 80 Prozent ist alles möglich“, so Geschäftsführer Buchmayr.

Bäckermeister Günther Katschner sieht es anders: „Ich bin denke, dass ab Mitte Dezember die Gäste wieder kommen können. Das kommende Monat wird allerdings hart“, so Katschner, der die Kapruner Bäckerei Gugglberger führt.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. November 2020
Wetter Symbol